Polizei/tok

Diebe klauen Schmuck, scheitern aber an Motorrad

Eine böse Überraschung erlebte eine Frau am Freitagnachmittag in Olbersdorf. Als sie von der Arbeit nach Hause kam, bemerkte sie, dass das Garagentor offen und das darin befindliche Motorrad an anderer Stelle stand. In der Küche war außerdem ein Fenster eingeschlagen. Schnell war klar: Hier waren Einbrecher am Werk. Die alarmierte Polizei stellte fest, dass die unbekannten Täter die Scheibe des Küchenfensters mit einem auf dem Grundstück liegenden Betonstein eingeschlagen hatten. Danach durchwühlten sie die Schränke in mehreren Räumen und wurden im Schlafzimmer fündig, wo sie Schmuck im Wert von rund 500 Euro aus einem Kästchen klauten. Auch Bekleidung von bisher noch unbekanntem Wert ließen die Langfinger mitgehen. Mittels einer gefundenen Fernbedienung öffneten die Tatverdächtigen die auf dem Grundstück befindliche Doppelgarage und versuchten ein Motorrad zu klauen, was aber scheiterte. Der Stehlschaden beträgt ca. 1000 Euro und der Sachschaden wird mit ca. 300 Euro beziffert.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Fleischerei verkauft Danke-Salami

Löbau. Schwerstkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Wunsch zu erfüllen ist die Aufgabe der ASB-Wünschewagen. Seit über fünf Jahren bringen engagierte Samariterinnen und Samariter mithilfe des ausschließlich aus Spenden finanzierten Projekts Menschen am Ende ihres Lebens gut umsorgt noch einmal an ihren Lieblingsort. Um dieses Projekt zu unterstützen, hat sich die Fleischerei Richter für den Monat November eine besondere Spendenaktion überlegt. „Wir können in unserem Leben für so vieles dankbar sein, oft sind es die Menschen, die uns umgeben und unterstützen. Jedoch sagen wir es ihnen leider viel zu selten. So kam uns die Idee zu unserer Danke-Salami“, berichtet Roland Richter, Geschäftsführer der Fleischerei. „Mit unserem Produkt wollen wir ihnen den Akt des Dankesagens erleichtern, denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Die aktuelle Situation hat uns zudem gezeigt, wie froh wir sein können, wenn wir alle gesund sind. Deshalb möchten wir gleichzeitig gern Menschen unterstützen, denen es leider nicht so geht.“ Unter dem Motto „Danke sagen & Gutes tun“ wird die Fleischerei Richter deshalb im November nicht nur die Danke-Salamis in ihren 28 Filialen zum Verkauf anbieten, sondern im Anschluss für jede verkaufte Salami 1 Euro an den Wünschewagen des ASB Zittau/Görlitz spenden. Wenn auch Sie einen letzten Wunsch haben oder jemanden kennen, dessen letzter Wunsch wahr werden soll, finden Sie weitere Informationen unter www.wuenschewagen.de.Schwerstkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Wunsch zu erfüllen ist die Aufgabe der ASB-Wünschewagen. Seit über fünf Jahren bringen engagierte Samariterinnen und Samariter mithilfe des ausschließlich aus Spenden finanzierten…

weiterlesen