Polizei/tok

Gestohlener Rennwagen ist wieder da

Der vergangene Woche in Zittau gestohlene Oldtimer-Rennwagen ist wieder da. Polnische Polizisten der Grupa Nysa entdeckten das Fahrzeug am späten Mittwochabend in Bialopole. Diebe hatten das historische Fahrzeug in den Tagen zuvor aus einer Lagerhalle in Zittau gestohlen.

Die Beamten der KPP Zgorzelec fanden den Rennwagen mitsamt eines gestohlenen Sportgeräteanhängers in einem Waldstück. Kriminaltechniker des Nachbarlandes untersuchten daraufhin das Fahrzeug sowie den Anhänger und sicherten Spuren. Nach der Freigabe geht der Rennwagen dann an seinen Eigentümer zurück. Die Soko Kfz der Polizeidirektion führt die weiteren Ermittlungen und fahndet nach den noch flüchtigen Tätern sowie dem weiteren Diebesgut.

Insgesamt war bei dem Einbruch in der Nacht zum vergangenen Montag ein Stehlschaden von 100000 Euro entstanden. Neben dem Rennwagen nebst Anhänger wurden auch zwei Wohnmobile und ein Anhänger mit einem Jetski darauf gestohlen.

Auch in Holtendorf war eine Lagerhalle vergangene Woche Ziel von Dieben. Die Täter brachen zwischen Dienstag und Donnerstag in die Halle ein. Sie brachen darin ein Wohnmobil auf und entwendeten einen Fernseher, ein Radio und drei Taschenlampen. Außerdem verschwanden Elektrokabel. Das Diebesgut hatte einen Wert von ungefähr 450 Euro. Der Sachschaden schlug mit etwa 2.250 Euro zu Buche. Der Görlitzer Kriminaldienst nahm die Ermittlungen auf.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.