Sascha Hache

Jung und Alt strömte in den Löbauer Messepark

Erster Tag der 2. Ostsächsischen Pflegemesse

Löbau. Die vom WochenKurier initiierte und von der Bautzener Agentur OVWA veranstaltete 2. Ostsächsische Pflegemesse erweist sich wieder als Publikumsmagnet. Viele Aussteller zeigen sich bereits nach dem ersten Messetag zufrieden – ebenso die Veranstalter.

So freute sich Andrea Lässig vom DRK-Kreisverband Bautzen über viele zielgerichtete Anfragen der Messebesucher: "Junge Leute erkundigten sich nach dem neuen Berufsbild des Rettungsanitäters, ältere mehr nach Inhalten der Pflege, die wir an mehreren Standorten anbieten. Wir freuen uns sehr über das Interesse der Besucher und können eine Teilnahme an der nächsten Pflegemesse nur empfehlen". Ähnlich äußert sich Christopher Schulz von der Privaten Seniorenbetreuung Undine Schulz aus Löbau. "Wir konnten wieder viele neue Kontakte zu potenziellen Klienten oder Partnern knüpfen." In direkter Nachbarschaft freut sich auch Ralph Jurschik über das ungebrochene Interesse der Besucher. "Wir sind zufrieden. Viele Besucher kommen zielgerichtet an unseren Stand und fragen z.B. nach Weiterbildungsangeboten oder zu fachlichen Neuheiten", so der Inhaber der Bautzener Firma MedHuman.

Zufriedene Gesichter auch beim Messeveranstalter. "Wir könnten bereits jetzt die ersten Ausstellerverträge fürs nächste Jahr unter Dach und Fach bringen. Dies zeigt, dass unser Messekonzept und das Thema Pflege ankommt. Die Besucherzahlen bewegen sich geschätzt auf dem Niveau des Vorjahres", so Hagen Alex von der OVWA. Besonders positiv wurde von vielen Besuchern und Ausstellern das veränderte Raumkonzept aufgenommen. Trotz einer größeren Anzahl an Ausstellern kommt es kaum zu Staus in den Gängen – Messebesucher können somit völlig entspannt von Stand zu Stand ziehen.

Die 2. Ostsächsische Pflegemesse öffnet morgen noch einmal zwischen 10 und 18 Uhr ihre Tore, ehe direkt danach bereits die Vorbereitungen für die dritte Auflage am 12. und 13. November 2016 starten.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.