tok

Neue Hauskirche wird eingeweiht

Ministerpräsident Michael Kretschmer besucht Kirchweihe

Löbau. Rund anderthalb Jahre hat es gedauert, jetzt ist der Bau fertig: Am 24. und 25. April wird der Neubau der Hauskirche der neuapostolischen Gemeinde Löbau eingeweiht

Nach 17 Monaten Bauzeit in der Ostsiedlung 7a in Löbau konnte der Bau der Hauskirche der neuapostolischen Gemeinde Löbau erfolgreich abgeschlossen werden. „Wir sind dankbar für unsere neue Kirche und blicken mit Freude in die Zukunft“, sagt Gemeindevorsteher Dirk Reinke. Der Bau war nötig, weil das bislang genutzte Krichengebäude, das auf demselben Grundstück steht, mit einem Alter von über 100 Jahren nicht mehr sinnvoll saniert werden konnte. Es wird nach dem Bezug der neuen Kirche abgerissen.

Für das neue Gebäude wird am Samstag, 24. April, um 11 Uhr die Schlüsselübergabe erfolgen.  „Sein Kommen hat Apostel Jens Korbien angekündigt, Kirchenleiter der Gemeinden in Nord- und Ostsachsen und Sachsen-Anhalt. Zu dieser Schlüsselübergabe werden auch Ehrengäste aus Politik und Gesellschaft anwesend sein“, teilt Gemeindevorsteher Dirk Reinke mit.

Die Schlüsselübergabe wird auch per YouTube übertragen:

https://www.youtube.com/watch?v=ZItCyvaSPq8

Einen Tag später, am 25. April, findet um 10 Uhr der Weihegottesdienst statt. Dieser Gottesdienst wird von Apostel Korbien geleitet. Ebenfalls zugegen sein wird Bischof Thomas Matthes. Als Ehrengast zum Weihegottesdienst ist Ministerpräsident Michael Kretschmer dabei,  der im Anschluss an den Gottesdienst eine Grußansprache an die Gemeinde richten wird.

Auch der Weihegottesdienst wird per YouTube übertragen:

https://www.youtube.com/watch?v=5CWWXaPURWc

Die Gemeinde Löbau der Neuapostolischen Kirche besteht seit über 70 Jahren. Der erste Gottesdienst in Löbau fand am 12. Februar 1950 statt. Zur neu gegründeten Gemeinde zählten damals 32 Mitglieder, meistens Umsiedler.  Die Gemeinde der Neuapostolischen Kirche (NAK) Löbau hat heute mehr als hundert Mitglieder, darunter 17 Kinder. Die Kinder besuchen die Vorsonntags- und Sonntagsschule und den Religionsunterricht. Ein aktiver Seniorenkreis und ein Gemeindechor mit 30 Sängern, ein Kinderchor, eine Gruppe von Musikern sowie eine kleine Jugendgruppe bereichern das Leben in der Gemeinde. Sechs Priester und vier Diakone sind für die seelsorgerische Betreuung der Gemeindemitglieder zuständig.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.