tok

Terminplaner made in Görlitz

Wenn niemand die passende Lösung anbietet, dann muss man sie eben selbst entwickeln. Zweieinhalb Jahre war Claudia Döring Marketingleiterin am Gerhart-Hauptmann-Theater. Das verlangt gute Organisation und Planung und das für zwei Häuser, eines in Zittau und eines in Görlitz. „Ich habe es mit vielen digitalen Lösungen versucht, letztlich waren mir alle zu unflexibel“, erzählt die Görlitzerin. Sie ging zurück zur analogen Lösung, entwickelte dafür eigene Vorlagen, mit denen sich der Terminplaner nach den eigenen Wünschen anpassen lässt. Das funktionierte.

Im März 2021 machte sich die 31-Jährige schließlich mir ihrem Unternehmen fraeulein artista selbstständig. Ein Schritt, den sie schon länger geplant hatte. Auf ihrer Website bietet sie handgebundene, individuell gestaltete Bücher und auch Onlinekurse und Webinare. Hauptprodukt ist allerdings „journa“, ein Tagesplaner im Ringbuchformat, der sich individuell gestalten lässt. Er wird von fraeulein artista selbst entworfen und anschließend in Handarbeit hergestellt. „Meine Vision ist, kreativ und ästhetisch Denkende dabei zu unterstützen, sich selbstbestimmt zu entfalten.“ Tages-, Wochen- und Monatsplan, Essens- und Finanzplan – mit vielen unterschiedlichen Vorlagen lässt sich der Alltag strukturieren.  Wichtig ist Claudia Döring dabei Nachhaltigkeit. Das Cover wird aus Holz hergestellt. Das macht das Ringbuch besonders Robust. In Zukunft will sie auch andere Materialien anbieten, beispielsweise aus Acrylglas. Doch dazu braucht es Unterstützung.

Auf Startnext, einer Crowdfunding-Plattform für die Finanzierung von Ideen, Projekten und Startups, hat die Görlitzerin eine Kampagne gestartet. Sie hofft, darüber einen Laser-Cutter finanzieren zu können, der ihr bei der Gestaltung ihrer Produkte mehr Möglichkeiten bieten würde. Wie bei Crowdfunding-Kampagnen üblich, gibt es je nach Betrag, den der Unterstützer investiert, verschiedene Gegenleistungen. Die reichen von der individuell gestalteten Postkarte, über verschiedene Vorlagen für den Planner (die es teils ausschließlich im Rahmen der Kampagne, nicht aber im Shop gibt) bis hin zu individuell und nach Absprache mit dem Unterstützer gestalteten Vorlagen.

Wer das junge Görlitzer Unternehmen unterstützen will, kann das bis 4. Mai auf www.startnext.com/en/journa tun. Weitere Infos gibt’s auch auf https://fraeuleinartista.de.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.