Thomas Fiedler

Huff wieder auf dem Treppchen

Löbau. Oberlausitzer Team von ALL-INKL.COM Muennich holt in Portugal WM-Podestplatz

Der Start in die zweite Saisonhälfte der FIA World Touring Car Championship (WTCC) war für das ostsächsischeTeam aus Neusalza-Spremberg erfolgreich.

Der amtierende Tourenwagen-Weltmeister Rob Huff aus Großbritannien im Münnich-Seat mit der Startnummer 1 wurde im zweiten Rennen in Portugal Zweiter hinter seinem Landsmann James Nash. Huff, der kurz vor Saisonbeginn zum Rennstall in die Oberlausitz wechselte, war auch im Lauf zuvor als Fünfter bester Seat-Pilot hinter vier Chevrolets. Ebenfalls in den Punkterängen landete Huffs Teamkollege Marc Basseng, der Zehnter und Fünfter wurde. Pech hatte dagegen Teamchef und Rennstallbesitzer René Münnich, der zweimal wegen technischer Defekte vorzeitig ausschied. Rob Huff, der in Ungarn gewann und in Russland Dritter wurde, hat auf dem Stadtkurs in Portugal früh im zweiten Rennen Probleme mit der Bremse bekommen. "Ich musste immer früher bremsen als die Konkurrenten", erzählt der Brite, momentan Vierter der Fahrerwertung.

Foto: WTCC Media

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.