Sascha Hache

Messepremiere ist ein Publikumsmagnet

Löbau. Die vom WochenKurier initiierte und von der Bautzener Agentur OVWA veranstaltete 1. Ostsächsische Pflegemesse hat den Nerv der Oberlausitzer getroffen. Am vergangenen Wochenende strömten insgesamt 5.000 Besucher in die Löbauer Messehalle, um sich zum Thema Pflege zu informieren.

1. Ostsächsische Pflegemesse begeistert Aussteller, Besucher und Veranstalter ? zweite Auflage für 2015 ist fix

Sonnabendvormittag, 9.30 Uhr: Die Nervosität bei den Messeveranstaltern Hagen Alex und Carsten Hauptmann ist mit den Händen greifbar. Haben wir wirklich an alles gedacht? Werden die Oberlausitzer unsere Messe annehmen? Diese und andere Fragen schießen den beiden Bautzenern durch den Kopf, als sie vorm Start der 1. Ostsächsischen Pflegemesse einen letzten Rundgang durch die Messehalle unternehmen. 76 Aussteller präsentieren kurz darauf an zwei Tagen auf rund 4.000 Quadratmetern Fläche, das entspricht der Größe eines Fußballfeldes, ihre Angebote beim Branchentreffpunkt für Alten- und Krankenpflege, Rehabilitation und Betroffene.

 

Am Nachmittag weicht bei den Veranstaltern erstmals die Anspannung, ein leichtes Lächeln ist zu sehen. Seit 10 Uhr ist ein unablässiger Besucherstrom zu verspüren. Aussteller zeigen sich begeistert. "Das habe ich sehr lange nicht mehr erlebt, dass Messebesucher ? junge und ältere Menschen, Betroffene oder in der Pflege Beschäftigte ? in so großer Anzahl nicht nur schauen kommen, sondern direkt auch das Gespräch suchen. Das ist wie eine Wiedergeburt eines ursprünglichen Messegedankens und erinnert mich stark an die Frühphase der Bautzener Unternehmertage", schwärmt Ralph Jurschick von der Bautzener Firma MedHuman, einem Händler von medizinischen Heil- und Hilfsmitteln sowie Pflegeprodukten.

Ähnlich äußert sich auch Reiner E. Rogowski, der Geschäftsführer der Oberlausitz Kliniken Bautzen/Bischofswerda. Diese präsentierten sich als kommunaler Gesundheitsdienstleister im  Verbund mit dem Städtischen Klinikum Görlitz, dem Klinikum Oberlausitzer Bergland aus Zittau sowie dem Kreiskrankenhaus Weißwasser neben dem Dresdener Sanitätsfachhandel art of people® und dem Jobcenter Görlitz mit seinem Projekt ,50plus' als einer der drei Premiumpartner der Messe. "Ich bin positiv überrascht von der Resonanz, besonders bei den Podiumsdiskussionen und Fachvorträgen ? nicht nur Fachleute waren unter den Zuhörern zu finden. Wir wussten alle nicht, wie die Messepremiere angenommen wird, kann aber bereits jetzt sagen, dass wir bei einer zweiten Auflage gern wieder dabei sind", so Reiner E. Rogowski.

Zufrieden äußerten sich auch Besucher der Messe. Katrin Drubke und Birgit Schmidt aus Zittau sind beide im Pflegesektor beschäftigt und nutzten die Gelegenheit, sich in Löbau zu Neuheiten und Angeboten ihrer Branche zu informieren. "Besonders toll finde ich, dass sich jeder Aussteller etwas Interessantes an seinem Stand einfallen lassen hat", zeigt sich Birgit Schmidt von den Präsentationen angetan. Ihre Kollegin Katrin Drubke ergänzt: "Zum größten Teil fanden wir hier interessante Themen vor. Ich hätte mir nur noch mehr Praxiselemente gewünscht." Dass diese großes Interesse finden, bewies u.a. der ständige Andrang bei der Petermann GmbH. Diese zeigte zum Beispiel, wie Pflegebedürftige dank einer so genannten Evakuierungsmatte relativ leicht im Bett bewegt werden können.

Zum Messeabschluss am Sonntagabend wich die anfängliche Nervosität der Veranstalter einer großen Freude. "Alle sind zufrieden, dann sind wir es auch. Und so laden wir bereits jetzt zur zweiten Auflage der Ostsächsischen Pflegemesse am 14. und 15. November 2015 nach Löbau ein", so Hagen Alex.

Impressionen der Messe finden Sie unter www.wochen­kurier.info bzw www.facebook.com "WochenKurier Ostsachsen"

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.