vf

15 Jahre Zunftbaum in Riesa

Riesa. Die Darstellung des Handwerks hat seit 15 Jahren seinen festen Platz in Riesas Zentrum.

Vor genau 15 Jahren wurde in Riesa ein ehrgeiziges und zukunftsweisendes Projekt umgesetzt. Die Kreishandwerkerschaft errichtete am Rathausplatz einen Zunftbaum mit 34 Zeichen aller in Riesa ansässigen Handwerkszünfte.

Über die Jahre sind zwei weitere Zeichen hinzugekommen. Mit dem Baum will das Handwerk präsent sein und in der Öffentlichkeit einen Ort des Treffs bieten. In diesem Rahmen ist ebenfalls das Projekt »Schule + Handwerk« ins Leben gerufen worden. »Die Schüler haben sich mit einzelnen Zunftzeichen beschäftigt und wertvolle Nachforschungen zu einigen Zünften angestellt«, erklärt Kreishandwerksmeister Peter Liebe.

Das solle gern von den Schulen als Projektarbeit wieder aufgegriffen und vervollständigt werden. Schließlich wolle man auch so junge Leute an die Vielfalt im Handwerk heranführen und sei da für jede Unterstützung offen. Aktuell entsteht ab November mit den WIR-Innovationsprojekt, für das es eine Fördermittelzusage vom Land und Bund gab, eine offene Werkstatt in der sich Jugendliche an verschiedenen Handwerkstätigkeiten ausprobieren können. So sollen Schüler auch über länger Zeit an das Handwerk gebunden werden und nicht nur wie bisher meist nur kurze Projekte absolvieren.

Übrigens, erscheint Ende Oktober das 2. Handwerkerbuch.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.