far/gb

15. Sommerbühne

Riesa. Auf dem Rathausplatz wird in diesem Jahr die 15. Riesaer Sommerbühne stattfinden. Das Jubiläum wurde im vergangenen Jahr ausgesetzt.

Was vor 15 Jahren mit 70 Personen begann lockt heute schon mal ein Publikum von mehr als 500 Leuten vor die Riesaer Sommerbühne. Mit drei Terminen soll in diesem Jahr auf dem Rathausplatz »Kultur statt Mattscheibe« erlebt werden:

  • 1. Juli: ESV Lok Arobic und Männergesang mit »4cant« aus der Lommatzscher Pflege
  • 5. August: Kindersommerbühne  mit Stellmäcke und dem Riesaer Kabarett »Die Piesacker«
  • 2. September: Trommelwirbel der Förderschüler Goethestraße, Sportakrobatik des SC, Rockmusik mit einer Band, die keiner kennt und einer Feuershow.

Die Schirmherrschaft hat Oberbürgermeister Marco Müller übernommen. Die Riesaer Handballer kümmern sich zuverlässig um den Aufbau der Sitzreihen und die Kassierung an der Abendkasse. Die Tickets zu je 3 Euro wird es in diesem Jahr aussschließlich an der Abendkasse direkt vor der Veranstaltung geben. »Damit können wir am fexibelsten auf das Wetter oder auf neue Corona-Bestimmungen reagieren und müssen nicht mit bereits verkauften Karten den Organisations- und Informationsaufwand ins Unermessliche treiben«, erklärt Mitinitiatorin und Museumsleiterin Maritta Prätzel.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.