gb

3,2 Millionen Euro für Riesa

Riesa. Förderprogramm für Stadtzentrum und Elberadweg kommt

Die Stadt Riesa war bei der Beantragung von Geldern für das Städtebau-Förderprogramm Programm »Aktive Stadt- und Ortsteilzentren« (SOP) erfolgreich. Die Elbestadt erhält von Bund und Freistaat jeweils 1,6 Millionen Euro. Mit 1,6 Millionen Euro städtischen Eigenmitteln wird die Drittelfinanzierung komplettiert, so dass für insgesamt 4,8 Millionen Euro bis Ende 2023 mehrere Bauprojekte in der Innenstadt umgesetzt werden können.

Im Fördergebiet »Vitales Stadtzentrum an der Elbe« sollen Bereiche der Innenstadt baulich neu strukturiert und aufgewertet werden. »Dank der finanziellen Mittel werden wir die Wohnqualität für die Bewohner der Innenstadt, aber auch die Aufenthaltsqualität für die Riesaer und ihre Gäste deutlich verbessern«, zeigte sich Oberbürgermeister Marco Müller über den erfolgreichen Antragsprozess erfreut.

Die Umsetzung des Programms wird im Herbst dieses Jahres starten. Die Einrichtung eines Innenstadtmanagements gehört dabei zu den ersten Maßnahmen. Der Manager wird sich um Fragen von Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungen, aber auch um den Themenbereich Wohnen und Freizeit in der Innenstadt kümmern. Mit einem Innenstadtfonds sollen Akteure und Aktionen im Stadtzentrum unterstützt werden.

Öffnung zur Elbe

Eine große Rolle spielt die »Öffnung der Stadt zur Elbe hin«. Dazu gehört eine bessere Verbindung vom Stadtzentrum zum Fluss. Auf der Brachfläche »An der Gasanstalt« soll ein attraktiver Spiel- und Freizeitbereich entstehen und die Fußwegbereiche der Breiten Straße besser gestaltet werden.

Ein wichtiges Ziel ist der durchgehende Ausbau des Elbradweges. Mit Hilfe der Fördermittel soll das fehlende Teilstück im Bereich des ehemaligen Mischfutterwerks erworben werden.
Außerdem ist es gelungen, den Neubau der Außensportanlagen an der 1. Grundschule Käthe Kollwitz am Rathausplatz und die Umgestaltung des zweiten (westlichen) Abschnitts der Hauptstraße mit neuem Mobiliar (wir berichteten)und neuer Bepflanzung in das Förderprojekt einzubringen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Eislöwen: Joe Kiss erhält U21-Fördervertrag

Dresden. Die Dresdner Eislöwen haben Joe-Richard Kiss mit einem U21-Fördervertrag für das DEL2-Team ausgestattet. Der 19-jährige Stürmer durchlief alle U-Teams der TecArt Black Dragons Erfurt und kam in der abgelaufenen Saison in 27 Oberligaspielen seines Heimatclubs zum Einsatz. In den vergangenen zwei Wochen trainierte Kiss bereits mit dem Team von Cheftrainer Bradley Gratton und rückte beim letzten Testspiel aufgrund der Verletzung von Christian Kretschmann in den DEL2-Kader. Thomas Barth, Geschäftsführer Sport: "Im Rahmen der Kooperation mit dem Oberligateam der TecArtBlack Dragons Erfurt gehört Joe bereits seit 2016 zum Dresdner DNL-Kader und zählt dabei zu den Leistungsträgern unserer U20-Mannschaft. Mit der Entscheidung ihm einen Profivertrag anzubieten, setzen wir einen weiteren Meilenstein in der Zusammenarbeit mit Erfurt. Joe ist ein sehr schneller und spielintelligenter Spieler, der aktuell noch an seiner Athletik feilen muss. Nichtsdestotrotz hat er schon jetzt großes Potenzial, den Sprung in den Profibereich zu schaffen." Martin Deutschmann, Schatzmeister TecArt Black Dragons Erfurt: "Joe Kiss hat in der vergangenen Saison sowohl sportlich als auch persönlich eine super Entwicklung in unserem Verein genommen. Mit Unterzeichnung des Profivertrages in Dresden ist er der erste Spieler, der aus dem Nachwuchssystem unserer Kooperation nun auch den Schritt in die DEL2 gehen wird. Dafür wünschen wir Joe viel Gesundheit und Erfolg!" Joe-Richard Kiss: "Ich freue mich sehr, dass ich die Chance bekomme, mich in Dresden zu beweisen. In den ersten gemeinsamen Wochen mit dem DEL2-Team habe ich gemerkt, wie hoch die Qualität des Kaders ist und was für Fähigkeiten jeder Einzelne mit sich bringt. Durch die Oberliga-Spiele für meinen Heimatverein in der abgelaufenen Saison konnte ich bereits erste Erfahrungen im Männerbereich sammeln, was mir in meiner Entwicklung sehr geholfen hat." (pm)Die Dresdner Eislöwen haben Joe-Richard Kiss mit einem U21-Fördervertrag für das DEL2-Team ausgestattet. Der 19-jährige Stürmer durchlief alle U-Teams der

weiterlesen