as

Bundestagswahl: Ergebnisse im Landkreis Meißen

Meißen. Im Landkreis Meißen hat Barbara Lenk (AfD) das Direktmandat geholt. Weit abgeschlagen auf Platz 2 landete Sebastian Fischer von der CDU.

 Nach dem vorläufigen Endergebnis hat Barbara Lenk (AfD) das Direktmandat im Landkreis Meißen für den 20. Deutschen Bundestag geholt. Die Diplom-Bibliothekarin aus Klipphausen kam auf 31 Prozent. Der Zweitplatzierte Sebastian Fischer (CDU) konnte 22,3 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Weitere Ergebnisse der Erststimmen: Stephanie Dzeyk (SPD, 15,4 Prozent), Johannes Schmidt-Ramos (FDP, 9,3 Prozent), Markus Pohle (Linke, 7 Prozent) und Karin Beese (5,1 Prozent).

Auch bei den Zweitstimmen landet die AfD im Wahlkreis 155 ganz vorn. Sie holte 29,8 Prozent (-3,1 Prozent im Vergleich zur BTW 2017). Auf Platz zwei schafften es die CDU und die SPD mit jeweils 17,6 Prozent. Weitere Ergebnisse: FDP (11,7 Prozent), die Linke (7,3 Prozent) und Grüne 6 Prozent.

Die Wahlbeteiligung im Landkreis Meißen lag bei 75,8 Prozent.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.