vf

Drei Meißner in Quarantäne

Meißen. Nach ihrer Kreuzfahrt müssen jetzt drei Bewohner aus dem Elbland für mindestens zwei Wochen das Haus hüten. Ausgang und Kontakt mit anderen ist verboten.

Die drei Meißner, Passagiere eines Kreuzfahrtschiffes, wurden nach ihrer Rückkehr vorsorglich unter häusliche Quarantäne gestellt. Es gibt keinen Verdacht bzw. Beweis für eine direkte Ansteckung mit dem COVID-19 Erreger. Da sie sich aber auf dem Schiff mit einer Corona-Patientin befunden haben, müssen sie die heimische Quarantäne für mindestens zwei Wochen einhalten. Es wird regelmäßig Fieber gemessen und ein täglicher Kontakt zum Gesundheitsamt erfolgen.

Infos auf den Onlineseiten des Landratsamtes Meißen bzw. des Sozialministeriums des Freistaates Sachsen.

www.landkreis-meissen.de

www.bundesgesundheitsministerium.de

www.infektionsschutz.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.