vf

Gesundes Frühstück für Schüler

Lommatzsch. Erstmals ist die Ölmühle Moog aus Klappendorf einer der Organisatoren der Bio-Brotbox für die Erstklässler in Meissen.

Die Erstklässler in der neuen 4. Grundschule am Aritaring freuten sich in der vergangenen Woche besonders auf ihr Frühstück. Judith Faller-Moog und ihr Team von der Ölmühle Moog aus Klappendorf haben für die Schulanfänger gemeinsam mit vielen regionalen Partnern ein gesundes Frühstück zusammengestellt und in eine gelbe Brotbox verpackt.

Die Bio Planéte – Ölmühle Moog gehört in diesem Jahr erstmals zu den Bio-Brotbox-Organisatoren und hatte so die schöne Aufgabe das gesunde Pausenfrühstück an 270 Erstklässler in Meißen zu verteilen. »Ich bin selbst Mutter von vier Kindern. Deshalb liegt mir der gesunde Start in den Tag für Schulkinder sehr am Herzen«, sagt Inhaberin und Geschäftsführerin Judith Faller-Moog.

Bereits seit 2002 werden zum Schuljahresbeginn Bio-Brotboxen verteilt. Ziel der Aktion ist es, dass jedes Kind täglich ein gesundes Frühstück bekommt und dadurch auch die Wertigkeit von Lebensmitteln in den Fokus gerückt wird. Dank der Initiative werden in diesem Jahr bereits mehr als 180.000 Mädchen und Jungen und damit etwa ein Viertel aller Erstklässler in Deutschland eine Bio-Brotbox bekommen.

Die Schulleiterin der Questenberg-Schule, Antje Buschmann, findet das tägliche, gesunde Frühstück für jedes Kind besonders wichtig, schließlich sei das Denken echte Schwerstarbeit für die Kinder und verlangt enorm viel Energie am Vormittag.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Neuer Chefarzt am Zittauer Klinikum

Zittau. Ab 1. April hat die Klinik für Innere Medizin am Krankenhaus in Zittau einen neuen Leiter. Dr. med. Wolfgang Eipperle übernimmt die Leitung von Chefärztin Dr. med. Heidrun Zeißig. Eipperle, Jahrgang 1960, hat nach dem Abitur in seiner Heimatstadt Crailsheim (Baden-Württemberg) an der RWTH Aachen Humanmedizin studiert und ist danach als Truppenarzt zur Bundeswehr gegangen. Im Bundeswehrkrankenhaus Ulm erfolgte die Facharztausbildung im Bereich der Anästhesie. Es folgten eine weitere Facharztausbildung in Neurochirurgie in Kaiserslautern und Stuttgart und eine fachärztliche Weiterbildung als Internist in Waiblingen mit der Subspezialisierung Gastroenterologie (Magen-Darm-Erkrankungen). Weitere berufliche Einsatzschwerpunkte führten Dr. Eipperle auch nach Thüringen. Seit 2012 ist er als Leitender Oberarzt in Eichstätt, Öhringen und Rotenburg/Fulda tätig. Nun wird er die Klinik für Innere Medizin am Standort Zittau weiterführen. Wolfgang Eipperle freut sich auf die neue Tätigkeit am Klinikum Oberlausitzer Bergland: „Man spürt den alten Geist der einst reichen Stadt, die sich ihre kulturellen Schönheiten, wertvolle Zeugnisse der Vergangenheit, aber auch eine aufgeschlossene Atmosphäre für die Zukunft auf eine ganz besondere, sympathische Weise bewahrt hat. Zittau ist einfach sehens-, erlebens- und liebenswert.“ Ab 1. April hat die Klinik für Innere Medizin am Krankenhaus in Zittau einen neuen Leiter. Dr. med. Wolfgang Eipperle übernimmt die Leitung von Chefärztin Dr. med. Heidrun Zeißig. Eipperle, Jahrgang 1960, hat nach dem Abitur in seiner Heimatstadt…

weiterlesen