vf

Großenhainer FV ist Kreissieger

Großenhain. Die Herren des Großenhainer FV sind Kreismeister imFutsal 2019/2020.

Neun Mannschaften spielten in zwei Staffeln die Endrunde der Kreismeisterschaft im Futsal der Herren, der offiziellen Variante der FIFA im Hallenfußball, aus. Überlegen mit vier Siegen setzte sich die 1. Mannschaft der SG Canitz in der Staffel A durch und qualifizierte sich neben dem FV Zabeltitz, SV 20 Koselitz vor der Spielgemeinschaft Gohlis/Kreinitz 2. und der SG Miltitz.

Auch die SG Kreinitz gewann alle Vorrundenspiele gegen den Großenhainer FV 2 und SG Canitz 2.. Die Kreinitzer zogen mit der 2. des Großenhainer FV (1:0 gegen Canitz 2. und 0:0 gegen Meißner SV 2.) ins Halbfinale ein. Der Meißner SV 2. – die nur auf Grund des schlechteren Torverhältnisses das Halbfinale verpassten wurde 3. der Staffel vor der SG Canitz 2.. Nun sah alles nach dem erwarteten Endspiel Canitz gegen Kreinitz aus.

Im ersten Halbfinale setzte sich die SG Kreinitz knapp gegen den FV Zabeltitz durch. Überraschung. Im 2. Halbfinalspiel gelang der Großenhainer Reserve ein knapper 2:1 Erfolg in einem spannenden Spiel. Der 9. Platz ging an die SG Miltitz. In den folgenden Platzierungsspielen gab es ein 1:1 im Spiel um Platz 7. So wurde der 7. Platz zweimal vergeben. Die Koselitzer waren im Spiel um Platz 5 klar überlegen und gewannen verdient mit 3:0.

Im Spiel um Bronze hatte die SG Canitz die Halbfinalniederlage noch nicht verdaut. Am Ende siegte der FV Zabeltitz mit 3:2. Im Finalspiel verteidigten die Großenhainer geschickt gegen die favorisierten Kreinitzer und kamen zum 1:0. Das Team von Mike Kutsche spielte cleverer. Kurz vor Spielende der entscheidende 2. Treffer. So errang der Großenhainer FV mit 2:0 den Kreismeistertitel.

Bei der Siegerehrung wurden neben den Schiedsrichtern Gunter Riedel, Eric Winkler, Pascal Paternoga und Franz Schneider, auch Spieler ausgezeichnet. So wurde Kevin Hentschel von SV 20 Koselitz bester Torwart des Turnieres, Lukas Partuschek (FV Zabeltitz) erzielte die meisten Tore und Steffen Krechlak (SG Canitz) wurde bester Spieler.

Neben der, vom Kreisvorstandsmitglied Werner Gosse, vorgenommenen Auszeichnung gab es von allen Teilnehmern Genesungswünsche an den Spieler der SpG Gohlis, der nach einem heftigen Zusammenprall ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Aubis Fishing: Vater&Sohn gründen Angelschule

Dresden. Ein dreistündiger Crashkurs für Anfänger und begleitete Angelausflüge zu sächsischen Gewässern - schon sollte es mit dem Anbeißen klappen. „Wer angeln will, macht üblicherweise einen Lehrgang für den Fischereischein und lernt erstmal nur Theorie", weiß Kay Aubrecht. "Bei uns gibt es dagegen sofort praktische Tipps. Nichts ist frustrierender, als mit dem nagelneuen Angelschein loszuziehen und ohne Fisch nach Hause zu kommen." Der passionierte Angler, der selbst im Vorstand des Vereins „Dresdner Angel- und Naturfreunde e.V.“ agiert und sich dort mit der Aktion „Sauberes Gewässer“ auch gegen die Verschmutzung der Uferzonen einsetzt, angelt seit seine zwölften Lebensjahr. Gemeinsam mit seinem 14-jährigen Sohn Ben gründete er jetzt die Angelschule „Aubis Fishing“, mit der Spontan-Anglern zu schnellem Erfolg verholfen werden soll. „Wir waren schon oft mit Freunden beim Angeln und haben ihnen gezeigt, wie man eine Angel so benutzt, dass es überhaupt möglich ist, einen Fisch zu angeln“, erzählt Ben. „So entstand die Idee, eine Angelschule zu gründen, aber nie war so richtig Zeit dafür.“ Den letzten Ausschlag gab die Corona-Zeit. Eigentlich ist Kay Aubrecht Unternehmer und betreut mit seiner Firma SAM-Production Veranstaltungen wie die Dresdner Schlössernacht oder das Große Adventskonzert im Dynamo-Stadion. Doch in den vergangenen Monaten, als die gesamte Kultur- und Veranstaltungsbranche im Komplett-Lockdown lag und teilweise noch immer liegt, blieb Aubrecht viel Zeit für sein Hobby Angeln. So nahm die Idee der Angelschule konkrete Gestalt an. „Wir haben Angeltouren entworfen, viel Wissenswertes zusammen getragen und eine Webseite gebaut, auf der verschiedene Workshops und Touren samt Anmeldeformularen, Terminen und  Tipps zum Thema Angeln zu finden sind." Natürlich geht es auch um Genehmigungen, Fischereischeine und Angelreviere. Wer sich spontan für einen Spontan-Angelkurs interessiert: Der erste dreistündige Crashkurs beginnt am 11. Juli. Und wenn dann der Fisch am Haken ist, hat Hobbykoch Kay Aubrecht auch gleich noch die besten Tipps zur Zubereitung zur Hand. Ein dreistündiger Crashkurs für Anfänger und begleitete Angelausflüge zu sächsischen Gewässern - schon sollte es mit dem Anbeißen klappen. „Wer angeln will, macht üblicherweise einen Lehrgang für den Fischereischein und lernt erstmal nur Theorie",…

weiterlesen