vf

Großenhainer FV ist Kreissieger

Großenhain. Die Herren des Großenhainer FV sind Kreismeister imFutsal 2019/2020.

Neun Mannschaften spielten in zwei Staffeln die Endrunde der Kreismeisterschaft im Futsal der Herren, der offiziellen Variante der FIFA im Hallenfußball, aus. Überlegen mit vier Siegen setzte sich die 1. Mannschaft der SG Canitz in der Staffel A durch und qualifizierte sich neben dem FV Zabeltitz, SV 20 Koselitz vor der Spielgemeinschaft Gohlis/Kreinitz 2. und der SG Miltitz.

Auch die SG Kreinitz gewann alle Vorrundenspiele gegen den Großenhainer FV 2 und SG Canitz 2.. Die Kreinitzer zogen mit der 2. des Großenhainer FV (1:0 gegen Canitz 2. und 0:0 gegen Meißner SV 2.) ins Halbfinale ein. Der Meißner SV 2. – die nur auf Grund des schlechteren Torverhältnisses das Halbfinale verpassten wurde 3. der Staffel vor der SG Canitz 2.. Nun sah alles nach dem erwarteten Endspiel Canitz gegen Kreinitz aus.

Im ersten Halbfinale setzte sich die SG Kreinitz knapp gegen den FV Zabeltitz durch. Überraschung. Im 2. Halbfinalspiel gelang der Großenhainer Reserve ein knapper 2:1 Erfolg in einem spannenden Spiel. Der 9. Platz ging an die SG Miltitz. In den folgenden Platzierungsspielen gab es ein 1:1 im Spiel um Platz 7. So wurde der 7. Platz zweimal vergeben. Die Koselitzer waren im Spiel um Platz 5 klar überlegen und gewannen verdient mit 3:0.

Im Spiel um Bronze hatte die SG Canitz die Halbfinalniederlage noch nicht verdaut. Am Ende siegte der FV Zabeltitz mit 3:2. Im Finalspiel verteidigten die Großenhainer geschickt gegen die favorisierten Kreinitzer und kamen zum 1:0. Das Team von Mike Kutsche spielte cleverer. Kurz vor Spielende der entscheidende 2. Treffer. So errang der Großenhainer FV mit 2:0 den Kreismeistertitel.

Bei der Siegerehrung wurden neben den Schiedsrichtern Gunter Riedel, Eric Winkler, Pascal Paternoga und Franz Schneider, auch Spieler ausgezeichnet. So wurde Kevin Hentschel von SV 20 Koselitz bester Torwart des Turnieres, Lukas Partuschek (FV Zabeltitz) erzielte die meisten Tore und Steffen Krechlak (SG Canitz) wurde bester Spieler.

Neben der, vom Kreisvorstandsmitglied Werner Gosse, vorgenommenen Auszeichnung gab es von allen Teilnehmern Genesungswünsche an den Spieler der SpG Gohlis, der nach einem heftigen Zusammenprall ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.