vf

Jubiläumskerzen für Riesa

Riesa. Die Schülerfirma der »Johanne Nathusius« Förderschule in Skässchen produziert die Riesaer Jubiläumskerze zum 900. Geburtstag der Stadt.

Die erfolgreiche Kooperation zwischen Riesa und Skässchen besteht schon seit vielen Jahren. Der Stadtbahnverein in Riesa und viele seiner Unterstützer sammeln seit 2010 in jedem Jahr Kerzenreste für die Werkstätten der Diakonie in Großenhain. Daraus werden von den Mitarbeitern besondere Feueranzünder hergestellt. Ein Teil des gesammelten Wachses wird seit einiger Zeit auch an die Förderschule in Skässchen abgegeben und dient der Schülerfirma »Jona« als Rohmaterial für besonders ausgefallene Kerzenkreationen.

Stadtbahn-Vereinschef Kurt Hähnichen freut sich über diese Entwicklung und über die jüngste Idee: »Die Schülerfirma produziert für uns aus dem Riesaer Kerzenwachs die Jubiläumskerze zum 900. Geburtstag der Ersterwähnung Riesas. Darauf sind wir sehr stolz«, erklärt er. Der offizielle Festakt zum Stadtjubiläum findet am 30. Oktober in der Stadthalle »stern« statt.

Die Kerzen gibt es in der Riesa-Information, Hauptstraße 61. (Solange der Vorrat reicht)

Auch in diesem Jahr startete die Sammelaktion für Kerzenwachs wieder und endet zu Beginn des kommenden Jahres mit dem öffentlichen Wachs-Wiegen in der Elbgalerie.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.