gb 1 Kommentar

Landkreis Meißen jetzt Corona-Hotspot

Im Landkreis Meißen gibt es Stand 29. November, 2.909 positiv auf SARS-CoV-2 getestete Personen. Von diesen befinden sich aktuell 830 Personen in behördlich angeordneter Quarantäne. Gegenüber gestern sind damit 103 neu infizierte Personen hinzugekommen.

Es sind 1.001 Kontaktpersonen von positiven Fällen in behördlich angeordneter Quarantäne zu verzeichnen. Der Inzidenzwert für den Landkreis Meißen liegt bei 304,0.

Unabhängig vom Status der Quarantäne sind aktuell 98 Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Meißen als stationär aufgenommen erfasst. 16 von ihnen liegen auf der Intensivstation.

89 Personen sind insgesamt verstorben. Dies sind sechs Personen mehr als am Vortag.

(pm/Landratsamt Meißen)

Artikel kommentieren

Kommentar von Wolfgang Länder
Die Zahlen der in Quarantäne befindliche Personen wäre sicher viel höher, was den Neuinfektionen sicher entgegen wirken würde, wenn das Gesundheitsamt nicht so überfordert wäre. Beispiel: Ich hatte am Donnerstag letzter Woche intensiven Kontakt mit einem positiv getesteten Menschen. Darüber habe ich das Gesundheitsamt telefonisch informiert. Ergebnis: Bitte schreiben Sie uns eine Mail mit diesen Informationen wir melden uns dann bei Ihnen. Auch das hab ich getan, eine automatische Antwort war die Folge. Inhalt: Wir haben zu viel zu tun, kann dauern bis wir uns bei Ihnen melden. Theoretisch könnte ich mich weiter mit jeweils 4 anderen treffen (mach ich nicht, sagt mir meine Vernunft) und evtl. andere anstecken denn eine Quarantäneanordnung hab ich nicht. So müssen wir uns nicht über steigende Zahlen wundern.
W. Länder