pm/gb

Meißen würdigt Olympia-Kanutin

Andrea Herzog trägt sich ins Goldene Buch ein

Es ist eine sportliche Ausnahmekarriere. Bereits mit 15 brachte Andrea Herzog den Junioren-Weltmeisterin Titel aus Brasilien heim. 2019 holte die Meißnerin dann überraschend Gold bei der Weltmeisterschaft in Spanien. Mit nur 21 Jahren 2021 dann die vorläufige Krönung des jungen Sportlerinnenlebens in Tokio: Andrea Herzog gewinnt Bronze. Ein historischer Sieg, schließlich ist erstmals der Kanuslalom im Kanadier für Frauen als Disziplin bei den Olympischen Spielen vertreten.

»Wir sind stolz, dass unsere Stadt und die tolle Nachwuchsarbeit der Sportgemeinschaft Kanu Meißen ein solch überragendes sportliches Talent hervorgebracht haben«, betont Oberbürgermeister Olaf Raschke.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.