vf

Mit Test gleich in den Tierpark

Riesa. Sonntags mobiles Testzentrum und Gastronomie zum Mitnehmen am Riesaer Klostertierpark.

Der Besuch des Riesaer Tierparks für Familien wird an den Sonntagen noch einfacher und attraktiver. Zwischen 10 und 16 Uhr kann man sich im mobilen Testzentrum direkt vor dem Parkeingang testen lassen. Außerdem bietet die Magnet Riesa GmbH Speisen und Getränke zum Mitnehmen an.

An Sonn- und Feiertagen wird ab sofort zwischen 10 und 16 Uhr vor dem Eingang des Tierparks nahe der Klosterkirche ein mobiles Testzentrum stehen. Die Tierfreunde aus Riesa können sich dort einen offiziell bestätigten Schnelltest holen und bei negativem Ergebnis sofort den Tierpark besuchen.

Außerdem ist an Sonn- und Feiertagen künftig auch der „Speisewagen“ der Magnet Riesa GmbH im Tierpark anzutreffen. Das Gastroteam des Riesenhügels wird Speisen und Getränke zum Mitnehmen anbieten.

Der Besuch des Riesaer Tierparks ist nach telefonischer Voranmeldung (03525/659300) möglich. Die Terminbuchung ist von Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr und am Wochenende von 14 bis 18 Uhr möglich. Die Reservierung muss einen Tag vor dem geplanten Besuch erfolgen. Allerdings sind bei je nach Besucherzahl dank des mobilen Testens nun auch Spontanbesuche möglich.

Die Chipkarte der Krankenkasse ist mitzubringen, der Test selbst ist kostenlos. Außerdem sind das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und die Einhaltung der bekannten Abstandsregeln im Tierpark zwingend erforderlich. Geöffnet sind die Außenanlagen, der Zugang zu den Innenbereichen ist noch nicht wieder möglich.

Weitere Infos hier: www.riesa.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Landrat Michael Harig übt Kritik gegen Baustoffhersteller

Bautzen. Landrat Michael Harig hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier aufgefordert, dringend Maßnahmen gegen die Verteuerung von Baustoffen einzuleiten. Hersteller fahren Produktion runter, um Kurzarbeitergeld zu bekommen Harig sieht als eine der Ursachen, eine künstliche Angebotsverknappung durch die Hersteller. Trotz Bedarf und Kapazitäten würden die großen Konzerne ihre Produktionen herunterfahren, um Kurzarbeitergeld zu erhalten. Damit verknappten diese Unternehmen auf Kosten der Allgemeinheit künstlich das Angebot, trieben die Preise und steigerten ihre Gewinne. Kostensteigerungen von 30 bis 100 Prozent Harig: „Wird diesem Treiben nicht umgehend Einhalt geboten, laufen wir auf eine katastrophale Situation zu.“ Kostensteigerungen von 30 bis 100 Prozent bei fast allen gängigen Materialien, Kontingentierungen, Verzögerungen von mehreren Monaten und Abweisung von Neukunden haben laut Landrat Harig bereits für massive Probleme bei privaten, öffentlichen und gewerblichen Investitionen gesorgt. „Wackelige Finanzierungen bei den Bauherren brechen schon zusammen, ohne dass nur die Bodenplatte fertig ist“, so Harig. Wirtschaftswachstum in Gefahr Die Balance zwischen Angebot und Nachfrage müsse auch innerstaatlich wiederhergestellt werden. „Die beschriebenen Lieferschwierigkeiten und Verteuerungen haben bereits jetzt das Potential, zu einer deutlichen Verfehlung der volkswirtschaftlichen Entwicklungsprognosen zu führen.“Landrat Michael Harig hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier aufgefordert, dringend Maßnahmen gegen die Verteuerung von Baustoffen einzuleiten. Hersteller fahren Produktion runter, um Kurzarbeitergeld zu bekommen Harig sieht als eine der…

weiterlesen

Zweiter Schwede für die Eislöwen

Dresden. Die Dresdner Eislöwen haben David Suvanto verpflichtet. Der schwedische Verteidiger wechselt vom DEL2-Kontrahenten Löwen Frankfurt zu den Blau-Weißen. Ausgebildet wurde der 26-Jährige in seiner Heimat in Hedemora. Für Leksands IF debütierte er 2013 in der Svenska Hockeyligan (SHL), der höchsten Spielklasse seines Landes. Ganz sollte ihm der Durchbruch nicht gelingen und so suchte Suvanto mit 20 Jahren weitere Erfahrungen im Ausland, unter anderem in Russland und Dänemark. Herausragend war dabei sein zweites Jahr in Dänemark bei den Rødovre Mighty Bulls. In insgesamt 46 Spielen war der Abwehrspieler mit 36 Punkten der Topscorer seines Teams. So sind die Löwen Frankfurt auf den Schweden aufmerksam geworden und verpflichteten Suvanto 2019. Für die Hessen absolvierte er in den vergangenen beiden Spielzeiten 71 Partien, in denen er sechs Tore selbst erzielte und 32 Treffer vorbereitete. In der abgelaufenen Saison konnte Suvanto aufgrund einer Corona-Erkrankung nur 19 Spiele bestreiten und fiel seit Ende Januar aus. Von der Erkrankung hat er sich aber vollständig erholt und nun sucht er in Dresden eine neue Herausforderung. David Suvanto, Abwehrspieler Dresdner Eislöwen: „Es war kein einfaches Jahr für mich. Ich bin ordentlich in die Saison gekommen, dann hat mich Corona aber richtig ausgeknockt. Ich hatte länger mit den Nachwirkungen zu kämpfen und konnte den Löwen deshalb im Kampf um die Playoffs und in den Playoffs leider nicht helfen. Mittlerweile bin ich aber wieder fit und gesund. Ich bereite mich aktuell in meiner Heimat auf die neue Saison vor und freue mich meine neuen Teamkollegen bald kennenzulernen. Mir gefällt das Konzept der Eislöwen und ich bin sehr dankbar, dass ich in Dresden die Chance bekomme, zu zeigen was ich kann.“ Matthias Roos, Sportdirektor Dresdner Eislöwen: „Grundsätzlich war die letzte Spielzeit für alle Beteiligten eine außergewöhnliche Eishockeysaison. Aufgrund seiner Erkrankung ist dies für David jedoch umso mehr der Fall gewesen. Mitte April hat er von den Ärzten grünes Licht erhalten und befindet sich seitdem wieder voll im Training. Daher dürfte seine Vorfreude auf die neue Spielzeit umso größer sein. Was die Arbeitseinstellung und körperliche Fitness betrifft, ist er ein absolutes Vorbild, an dem sich die ganze Mannschaft orientieren wird. Mit Simon Karlsson und David Suvanto sind unsere beiden ersten Verteidigerpositionen optimal besetzt. Beide sind taktisch diszipliniert und verfügen über großes Offensivpotential, ohne dabei die defensiven Aufgaben zu vernachlässigen.“ Aktueller Kader 2021/2022 Tor: Nick Jordan Vieregge #29 Kristian Hufsky #38 Janick Schwendener #62 Verteidigung: Nicklas Mannes #72 Bruno Riedl #75 Lucas Flade #58 Arne Uplegger #77 Mike Schmitz #95 Maximilian Kolb #28 Simon Karlsson #24 David Suvanto #33 Angriff: Jordan Knackstedt #9 Timo Walther #18 Vladislav Filin #47 Tomáš Andres #92 Tom Knobloch #67 Matej Mrazek #21 Arturs Kruminsch #90 Yannick Drews #53 Jussi Petersen #14 Moritz Israel #12 (pm/Dresdner Eislöwen)Die Dresdner Eislöwen haben David Suvanto verpflichtet. Der schwedische Verteidiger wechselt vom DEL2-Kontrahenten Löwen Frankfurt zu den Blau-Weißen. Ausgebildet wurde…

weiterlesen