vf

Müllsammlung bringt Schatz zutage

Kinder finden Flaschenpost

 Die Müll-Sammel-Aktion am Elbu­fer war auch in diesem Jahr sehr erfolgreich. Die Initiatoren-Familie Leichner freute sich über 111 helfende Hände, die in vielen Ortsteilen ent­lang der Elbe aufgeräumt haben. Vom Jüngsten im Kinderwagen bis hin zum 85-jährigen waren viele Aktiven dabei. Besonders stolz sind sie auf die freiwilligen Kinder und Jugendlichen, die hier mit ganz viel Eifer drei Stun­den lang ihr Bestes gaben.

Gesammelt wurde auf zwölf Flusskilometern zwischen Bobersen, Krei­nitz, Cottewitz, Lorenz­kirch, Zschepa, Gohlis, Moritz, Promnitz, Riesa und Strehla. Insgesamt ka­men 160 Säcke voller Un­rat zusammen. Nebenher noch unzählige Autoreifen und größerer Müll.

Der schönste Fund war eine Flaschenpost des Teams Moritz. Die kleins­ten Müllsammler aus Mo­ritz und Gohlis haben die Flaschenpost geöffnet. Sie stammt aus Meißen von der Freien Werkschule. Auf dem Dokument haben alle Kinder mit ihrem Na­men unterschrieben. Jetzt soll Kontakt aufgenom­men werden.  

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Freibadstart: Ab 6. Juni gehts schrittweise los

Dresden. Auch wenn Petrus gerade nicht das beste Badewetter schickt: Punkt 9 Uhr werden morgen (6. Juni) das Georg-Arnhold-Bad, das Hebbelbad Cotta, das Strandbad Wostra und das Waldbad Langebrück öffnen. Weitere vier Freibäder –  Stauseebad Cossebaude, Naturbad Mockritz,  Freibad Wostra und  Luftbad Dölzschen–  werden dann am Mittwoch, dem 10. Juni, folgen. Badespaß mit Einschränkungen Online-Tickets: Allerdings kann auf Grund der Hygiene- und Absandsregeln nur eine begrenzte Gästeanzahl im Bad toben. Um den Einlass in die Bäder soweit wie möglich kontaktlos zu gewährleisten, setzt die Dresdner Bäder GmbH auf das Online-Verkaufssystem, bereits jetzt auf der Internetseite im Webshop nutzbar ist. Das Online-Ticket hat Gültigkeit für den gewünschten Tag und garantiert den Zugang ins Bad. Familien- und Mehrfachkarten sowie Eintrittskarten zum Abendtarif können bis auf Weiteres nicht angeboten werden. Ermäßigungen entfallen derzeit auch. Hygiene: In festgelegten Badbereichen muss Mund- und Nasenschutz getragen werden. Die Sanitäranlagen (WC/Dusche) sind eingeschränkt nutzbar. Das geht noch nicht: Sportgeräte, Sonnenliegen, Saisonkabinen etc. können nicht gemietet werden. Sprungtürme und Wasserrutschen dürfen jedoch unter Beachtung der Abstandswahrung genutzt werden. Auch wenn Petrus gerade nicht das beste Badewetter schickt: Punkt 9 Uhr werden morgen (6. Juni) das Georg-Arnhold-Bad, das Hebbelbad Cotta, das Strandbad Wostra und das Waldbad Langebrück öffnen. Weitere vier Freibäder –  Stauseebad Cossebaude,…

weiterlesen