far/gb

Naturkraft für Familien

Meißen. Der WochenKurier liefert Utensilien für die Gartenarbeit als kleine Abwechslung für die Kinder des Heil- und Kräutergartens in Meißen. Viele Familienaktionen und Veranstaltungen mussten abgesagt werden wegen der Coronaeinschränkungen.

Besonders die Situation für Familien ist derzeit  nicht immer einfach: Geschlossene Schulen, Kindergärten mit Notbetreuung, Abstandsregeln auf den Spielplätzen, zeitweise geschlossen Zoos, verschobene Besuche bei den Großeltern und kaum Veranstaltungen zum ausgelassenen Toben.

Geheimtipp in Meißen

Die Meißner Familien können auf einen kleinen Geheimtipp zurückgreifen: Der Heil- und Kräutergarten von de Stiftung Soziale Projekte Meißen (SoPro) an der Wiesengasse, direkt an der Elbe gelegen, bietet nicht nur einen herrlichen Blick auf die Albrechtsburg. »Der Heil- und Kräutergarten ist wie geschaffen für eine kleine Ruhepause, wenn die Familie auf dem Radweg unterwegs ist. Hier kann man sich inspirieren lassen von seinen Farben, den Düften der Kräuter und Blumen und den Klängen der Natur. Eine kurze Pause vom Alltag - einfach mal die Natur riechen, schmecken, fühlen und tasten - alle Sinne werden hier angeregt«, beschreibt SoPro Leiterin Christine Hauke den Ort.

Projekt »Faszination Natur«

Doch geht es im Heil- und Kräutergarten auch um unsere Kinder. Dort haben sie viele Möglichkeiten sich naturnah und bei praktischen Tätigkeiten weiterzuentwickeln. Sie suchen Steine und Stöcke, um ihren eigenen Garten schaffen. Mit dem Projekt »Faszination Natur« wurde ein Ort angelegt, an dem Kinder eine kleine Parzelle mit Leben füllen. Sie können ihre Ideen umsetzen und kreativ werden. Die erst auf dem Papier entstandenen Pläne dürfen nun umgesetzt werden.

Als mit dem Projekt in 2018 begonnen wurde, war nicht abzusehen, wie und was hier im Garten entstehen würde. Mittlerweile kommen Horte und Schulklassen zu Besuch. »Der Ort wurde durch die Kinder eingenommen. Sie haben ihm ihren Stempel aufgedrückt. Nichts ist für die Ewigkeit, es lebt und wird ständig verändert und erweitert.«, so Christine Hauke weiter.

Dieses Projekt konnte jetzt der WochenKurier Meißen und das Einkaufszentrum  Riesapark unterstützen. Mit einer Frühjahresspende wurden die Kinder mit Gartenutensilien und Samen für blühende Wiesen versorgt.

Gerade in Zeiten von Handy & Co haben Kinder großes Interesse daran, Räume zu erobern und eigene Vorstellungen umzusetzen. Die Projektleiterin Karin Sauke spornt sie an und lässt sie ihre eigenen Erfahrungen machen, ob es die Regenwurmranch ist oder die schönsten Nagelbilder entstehen- auch ausrangierte Blumentöpfe werden zu Kunstobjekten und Ideen gibt es noch viele...

»Ein herzliches Danke an Kerstin Baumert und dem Team vom WochenKurier sowie dem Riesapark für die tolle Spende, über die wir uns sehr freuen«, so Christine Hauke abschließend.

Übrigens ist am 15. Mai der Internationale Tag der Familie. Vielleicht nutzen auch Sie den Tag um speziell die Familienbande zu festigen und enger zusammen zurücken.

TAG DER FAMILIE

  • Der Internationale Tag der Familie ist ein offizieller Gedenktag der Vereinten Nationen.
  • Jahresmotto 2021: »Zusammenhalt. Vor Ort und für Familien«

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Meißen putzt sich raus

Meißen. Zum Sommerstart will die Stadt Meißen ihren alljährlichen Putztag nachholen, der im Frühjahr aufgrund der Schutzauflagen ausfallen musste. "Jeder putzt vor seiner Tür" heißt es diesmal. Wie wäre es also mit einer Putzaktion in der Kita, auf dem liebsten Wanderpfad, in der Kleingartenanlage auf dem Vereinsgelände, auf dem Kickerplatz oder einfach in der Nachbarschaft? Jeder und Jede kann mithelfen! Natürlich darf auch ein anderer Termin rund um den 19. Juni gewählt werden Trotz des Mottos werden alle Helfer natürlich mit den notwendigen Utensilien versorgt. Dafür sind folgende Treffpunkte vorgesehen:  9 Uhr Spielplatz an der Hohen Eifer9 Uhr Elbeparkplatz unterhalb der BeachBar9 Uhr Poststufen (Gang neben der Post9 Uhr Winterhafen (Elberadweg unterhalb der Elbtalbrücke) Dort werden Müllsäcke und Handschuhe an die Helfer verteilt. Die vollen Müllsäcke sollten nach Möglichkeit anschließend wieder an den Sammelstellen abgegeben werden. Sollten auf einer Tour bereits volle Säcke anfallen, die nicht bis zum Sammelpunkt getragen werden können, ist es auch möglich, den Bauhof unter: 0174/3300940 um Abholung zu bitten. Eine Verpflegung kann dieses Jahr auf Grund der aktuellen Situation nicht erfolgen. Dafür werden unter allen Teilnehmern wieder Meißen Gutscheine verlost. Dazu einfach ein „Beweisfoto“ von der Putzaktion mit Namen und Adresse an presse@stadt-meissen.de senden. Die Gewinner werden per Post informiert. Mit Zustimmung der Teilnehmer erscheint außerdem ein Bild von der Putzaktionen als Collage im Meißner Amtsblatt und auf den Internetplattformen der Stadt. (pm/Stadt Meißen)Zum Sommerstart will die Stadt Meißen ihren alljährlichen Putztag nachholen, der im Frühjahr aufgrund der Schutzauflagen ausfallen musste. "Jeder putzt vor seiner Tür" heißt es diesmal. Wie wäre es also mit einer Putzaktion in der Kita, auf dem…

weiterlesen