pm/gb

Sternsinger segnen Riesaer Rathaus

Seit dem Dreikönigstag (6. Januar) sind auch in Riesa die Sternsinger unterwegs. Sie verkünden die Botschaft Gottes und sammeln Spenden für einen guten Zweck, diesmal für eine bessere Gesundheitsfürsorge für Kinder im Südsudan, einem der ärmsten Länder der Welt. Der Segen „C + M + B“  für „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ wurde zu Riesaer Schulen, Pflegeheimen und vielen privaten Häusern gebracht. Die Aktion wird gemeinsam von der ev.-lutherischen und der katholischen Kirchgemeinde Riesa organisiert.

Verkleidet als Heilige Drei Könige waren Riesaer Kinder auch bei Oberbürgermeister Marco Müller zu Besuch. Er empfing die Kinder vor dem Rathaus, gab natürlich eine persönliche Spende für das Anliegen der weltweiten Aktion und etwas süße „Wegzehrung“. Zum Abschluss brachte er gemeinsam mit den Kindern das Zeichen der Segnung des Hauses an der Rathaustür an.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Forst erhält Plakette »Deutsch-sorbische/wendische Stadt«

Forst. Am vergangenen Mittwoch überreichte der Referent des Landesbeauftragten für Angelegenheiten der Sorben/Wenden im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Meto Nowak, an die Forster Bürgermeisterin, Simone Taubenek, die Plakette »Deutsch-sorbische/wendische Stadt«, die jede Stadt im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden erhält. Die Bürgermeisterin bedankte sich und versprach, dass diese Plakette einen würdigen Platz im Rathaus finden wird. Die Forster Stadtbibliothek erhielt zudem ein sorbisches/wendisches Medienpaket. Es beinhaltet sorbische/wendische Literatur, Informationen über die sorbische/wendische Geschichte und Kultur sowie Materialien zum Spracherwerb. Darunter zweisprachige Kinderliteratur, Spiele zur Sprachförderung, Sachliteratur zur Brauchtumspflege, Sprachkurse sowie biografische Romane. Initiiert worden ist das Projekt von der sorbischen wissenschaftlichen Gesellschaft Masica Serbska und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Die Medien stehen künftig allen Kunden der Stadtbibliothek zum Ausleihen zur Verfügung, betonte die Leiterin der Einrichtung Doreen Sawall. Insgesamt erhalten 16 kommunale Bibliotheken im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden diese Medienpakete. Hinweis: Aufgrund technischer Probleme können gegenwärtig leider keine Fotos angezeigt werden. Wir bitten um Verständnis.Am vergangenen Mittwoch überreichte der Referent des Landesbeauftragten für Angelegenheiten der Sorben/Wenden im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Meto Nowak, an die Forster Bürgermeisterin, Simone Taubenek,…

weiterlesen