Verena Farrar/asl 1 Kommentar

Top-Mediziner: Dr. med. Mario Marx

Radebeul. Neben einigen »Baustellen« im Gesundheitssystem gibt es immer wieder auch herausragende Leistungen und Lob, welches unsere Mediziner erreichen.

Im Rahmen der Focus-Ärzteliste 2020 wurde Dr. med. Mario Marx zum achten Mal in Folge zum Top-Mediziner im Bereich Brustchirurgie ernannt.

Die Magazine Focus und Focus-Gesundheit veröffentlichen jedes Jahr eine Ärzteliste der führenden Mediziner in Deutschland. Dr. med. Mario Marx aus dem Elblandklinikum Radebeul wurde erneut in die bundesweite Liste der Top-Mediziner für Brustchirurgie aufgenommen und mit Bestnoten beurteilt. Die Leistungen des Radebeuler Arztes werden mit dieser 8. Nennung seit 2013 kontinuierlich gewürdigt.

Das Arbeitsfeld

Dr. med. Mario Marx ist seit 2012 Chefarzt der Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Brustchirurgie sowie Leiter des Standortes Radebeul im Regionalen Brustzentrum Dresden. Er arbeitet seit mehr als 20 Jahren als operativer Senologe. Besondere Expertisen besitzt er auf dem Gebiet der ultraschallassistierten Tumorchirurgie und der Brustrekonstruktion mit körpereigenem Gewebe. Maßstäbe setzte seine neue Methode zur operativen Behandlung des Lymphödems nach einer Brustkrebsbehandlung.

Das Radebeuler Team ist Partner im Regionalen Brustzentrum Dresden. Darüber hinaus arbeitet Dr. Marx seit 2002 mit der Universitätsfrauenklinik Tübingen zusammen. Im vergangenen Jahr wurde eine Forschungskooperation zwischen dem Elblandklinikum Radebeul und dem Department für Frauengesundheit der Universitätsklinik Tübingen vereinbart. Weil die weltweite Forschung zur Behandlung des Mammakarzinoms sich zumeist auf die Systemtherapie (Chemo-, Antikörper-, Hormontherapie) konzentriert, führen Dr. Marx und die Kollegen in Tübingen um Prof. Dr. Markus Hahn künftig umfangreiche prospektive Studien zur Verbesserung und Qualitätssicherung der chirurgischen Behandlung von Brustkrebspatientinnen durch.

Die Studienergebnisse werden in regelmäßig stattfindenden Weiterbildungsangeboten und OP-Kursen an Ärzte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz weitergegeben.

Der Arbeitsort

Das Brustzentrum und die Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Brustchirurgie am Elblandklinum Radebeul bezogen im März 2019 einen Neubau mit moderner Klinikambulanz und Station. Derzeit erfolgt die Erweiterung der OP-Säle, so dass künftig zwei OP-Säle ausschließlich für senologische Operationen zur Verfügung stehen werden.

Die Auszeichnung

Die Liste Focus-Top-Mediziner wird auf der Grundlage unabhängig erhobener Daten erstellt. In die Bewertung fließen Bewertungen von Patientenverbänden, medizinischen Fachgesellschaften, Selbsthilfegruppen und niedergelassenen Medizinern ein.

WoKu-Serie: Gesundheitssystem

Artikel kommentieren

Kommentar von Evi Clus
Sehr geehrte Damen und Herren, diese Auszeichnung hat Dr. Marx unbedingt verdient! Er ist einer der besten Mediziner, die ich persönlich kenne. Bin selbst Brustkrebspatientin und arbeite seit 10 jahren ehrenamtlich in der Frauenklinik Tübingen in der onkologischen Abteilung mit. Mario Marx ist trotz seines großen Érfolges nie abgehoben und menschlich geblieben. Ich betreue 3 Selbsthilfegruppen für Menschen mit Krebs und habe auch sonst einiges auf die Beine für Krebspatienten gestellt. Letztes Jahr besuchten wir Dr. Marx mit einem Bus voller betroffenen Frauen und konnten uns in Radebeul ein Bild von der hervorragend geführten Klinik machen. Mario Marx wünsche ich sehr viel Kraft, dass er uns Patienten noch viele jahre als Mediziner und mensch erhalten bleibt. Herzliche GRüße Evi Clus, seit einem Jahr Trägerin des Bundesverdienstkreuzes am Bande für ehrenamtliche Tätigkeit in der Region Sigmaringen.

Stadtrat Appel: Lasst die Innenstädte nicht sterben

Bautzen. Der gestern tagende Stadtrat beschloss in Abstimmung mit dem Oberbürgermeister einen dringenden Apel an Bund und Länder zu richten. Die Liste der Forderungen ist lang: So wird der Wunsch laut, die Öffnung des Handels, der Gastronomie sowie Kultureinrichtungen wieder unter nachvollziehbaren Inzidenzwerten und Hygienekonzepten zu ermöglichen, ausreichend Impfstoff für die Bevölkerung zu gewährleisten, Unterstützungsprogramme des innerstädtischen Handels voranzutreiben sowie umfassende Schnelltests von Schülern, Kitakindern, Lehrern und Erzieher zu ermöglichen. Abwägung von Gesundheitsschutz und Freiheit der Berufsausübung In dem Schreiben heißt es: „Gesundheitsschutz und Bekämpfung der Pandemie sind wichtig, die Gefahren durch das Corona-Virus sind nicht zu unterschätzen. Gerade deshalb muss eine Abwägung von Lockerung und Lockdown stetig erfolgen. Gesundheitsschutz darf nicht um jeden Preis gegen die grundrechtlich geschützte Freiheit der Berufsausübung ausgespielt werden“. Supermarktketten haben geöffnet, der Einzelhandel jedoch nicht Kritisiert wird auch, dass es nicht zu rechtfertigen sei, dass die Menschen unter wichtigen Auflagen - wie das Tragen von FFP2-Masken – in Supermärkten einkaufen gehen können, aber innerstädtische Einzelhandelsgeschäfte nicht öffnen dürfen. Ziel des Apelles ist es, ein Umdenken bei den Verantwortlichen von Bund und Länder zu erreichen. Der Beschluss wurde im Stadtrat mit 22 Ja-Stimmen und 5 Nein-Stimmen beschlossen. Der gestern tagende Stadtrat beschloss in Abstimmung mit dem Oberbürgermeister einen dringenden Apel an Bund und Länder zu richten. Die Liste der Forderungen ist lang: So wird der Wunsch laut, die Öffnung des Handels, der Gastronomie sowie…

weiterlesen