gb

Abfallkalender in digitaler Version

Um langfristig Kosten und Ressourcen für die Herstellung und Verteilung zu verringern, hat der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal (ZAOE) beschlossen, den Abfallkalender für das kommende Jahr nicht mehr direkt an alle Haushalte zu verteilen. Stattdessen kann er online auf der Internetseite des Verbandes (www.zaoe.de) eingesehen werden. Hier besteht auch die Möglichkeit, sich den Kalender selbst auszudrucken oder als straßengenaue Terminserie beispielsweise auf dem Smartphone einzuspielen. Per Erinnerungsfunktion wird kein Entsorgungstermin verpasst.

Die Termine für die Schadstoff- und Weihnachtsbaumsammlung sind ebenfalls digital verfügbar. Über die Kartenansicht ist der nächste Sammelplatz schnell gefunden. Zudem lässt sich die Abholung von Sperrmüll und Elektroaltgeräten am Grundstück einfach online bestellen. Bei Fragen zur richtigen Entsorgung hilft das umfangreiche Abfall-ABC weiter. Der Verband hofft, dass die digitalen Angebote zukünftig eine noch größere Nutzung erfahren.

Für alle, die trotzdem einen gedruckten Kalender benötigen, übernimmt die Stadt Freital als Serviceangebot die Bereitstellung für den ZAOE. Der gedruckte Kalender kann ab Dezember 2020 im Bürgerbüro der Stadt Freital (Verwaltungsgebäude Bahnhof Freital-Potschappel) abgeholt werden. Kalender stehen auch im Bürgerbüro des Landratsamtes und auf den ZAOE-Wertstoffhöfen zur Verfügung. Die Mieter der Wohnungsgesellschaft Freital mbH sowie der drei Wohnungsgenossenschaften GEWO, WGR und GWG erhalten den Kalender persönlich zugestellt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.