cw

Gasgeruch in Neustädter Sparkasse

Neustadt i. Sa.. Weihnachtsmarkt und Wohnhäuser evakuiert

Am 14. Dezember kam es in der Sparkassenfiliale in Neustadt auf der Bahnhofstraße 1, direkt am Markt gelegen, zu einem Polizeieinsatz. Zur Abwehr einer vermeintlichen Gefahr für die Bevölkerung, wie die Polizei mitteilte. Immerhin fand in unmittelbarer Nähe auf dem Marktplatz der Neustädter Weihnachtsmarkt statt.

Durch die Mitteilung eines Bürgers wurde gegen 21.09 Uhr bekannt, dass es in der Sparkassenfiliale, die auch über einen SB-Trakt verfügt,  nach Gas roch. Bei der Prüfung vor Ort durch die Feuerwehr bestätigte sich der Sachverhalt. Diese leitete daraufhin die Evakuierung des angrenzenden Weihnachtsmarktes, sowie von drei unmittelbar angrenzenden Wohnhäusern ein. In Folge wurde der Vorraum der Bank erneut geprüft. Das Gas hatte sich zwischenzeitlich verflüchtigt. Weitere Maßnahmen waren nicht mehr notwendig. Ein Schreck in der Adventszeit, der zumindest keine schlimmeren Folgen hatte.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Aufruf zum Ideenwettbewerb Kulturelle Heimat Lausitz

Südbrandenburg. Der Strukturwandel der Lausitz ist auch ein kultureller Wandel. In einem ersten Schritt schreibt deshalb das brandenburgische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) einen Ideenwettbewerb unter dem Titel »Kulturelle Heimat Lausitz« aus. Damit sollen im Rahmen des Sofortprogramms der Bunderegierung zur Stärkung der Braunkohleregionen die Kunst- und Kulturakteure in der Lausitz unterstützt und erste Zukunftsperspektiven entwickelt werden. Mit dem Förderprogramm »Ideenwettbewerb Kulturelle Heimat Lausitz« sollen in den Jahren 2020 bis 2021 Kulturprojekte und Kulturprojektideen gefördert werden, die auf eine mittel- und langfristige Strukturentwicklung der Lausitz-Kulturen gerichtet sind. Gefördert werden sollen daher insbesondere solche Vorhaben und Ideen, die landkreisübergreifend angelegt sind, die Vernetzung verbessern und die Sichtbarkeit der Lausitzer Kulturlandschaft befördern. Das Förderprogramm ist für alle Sparten und Themen der Kultur offen. Außerdem sind ausdrücklich auch spartenübergreifende und interdisziplinäre Projekte willkommen. Es können Anträge mit einem Förderbedarf von 2 000 bis maximal 150 000 Euro eingereicht werden. Der ausgefüllte und unterschriebene Antrag inklusive aller Anlagen ist bis zum 14. August 2020, 18 Uhr, per E-Mail an kontakt@kulturwettbewerb-lausitz.de zu senden. Zusätzlich sind die Unterlagen bis 14. August 2020 (Poststempel) an folgende Adresse zu senden: IBA-Studierhaus Lausitzer Seenland e.V., Kulturwettbewerb, Seestraße 84-86, 01983 GroßräschenDer Strukturwandel der Lausitz ist auch ein kultureller Wandel. In einem ersten Schritt schreibt deshalb das brandenburgische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) einen Ideenwettbewerb unter dem Titel »Kulturelle Heimat Lausitz«…

weiterlesen