pm/gb

Rennkalender steht

In der olympischen Saison im Winter 2021/2022 wird der SachsenEnergie-Eiskanal in Altenberg wieder Station für internationale Kufensport-Wettbewerbe sein.

Vom 22. bis 27. November 2021 finden hier der IBSF Europacup Bob sowie Rennen in der Frauen-Monobob Weltserie statt. Die weltbesten Rennrodler starten am 11./12. Dezember 2021 beim 4. Eberspächer Rennrodel Weltcup. Vom 13. bis 19. Dezember 2021 werden die weltbesten Athleten im Bob- und Skeletonsport am SachsenEnergie-Eiskanal im BMW IBSF Bob & Skeleton Weltcup um Punkte fahren. Darüber hinaus werden in der 50. Kalenderwoche 2021 im Osterzgebirge nochmals Rennen in der Frauen-Monobob Weltserie stattfinden.

Vom 5. bis 8. Januar 2022 geht es im Skeleton beim IBSF Europacup und IBSF Intercontinental Cup für die Sportler ebenfalls um wertvolle Punkte in den beiden Rennserien.

Darüber hinaus werden in der Saison 2021/2022 wieder zahlreiche nationale Rennen im Rennrodeln, Bob und Skeleton auf der Altenberger Rennschlitten- und Bobbahn ausgetragen, darunter viele Nachwuchswettbewerbe. Die Planungen dazu laufen noch.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Spreewald- & Schützenfest wird zum Lübbenauer Kultursommer

Lübbenau/Spreewald. Für die Stadt und das Organisationsteam der Arbeitsgruppe »Spreewald- und Schützenfest« steht fest: Lübbenau sieht von der Ausrichtung einer großen Festveranstaltung am ersten Juliwochenende ab und lädt stattdessen ihre Bürgerschaft und Gäste zum kurzweiligen Kultursommer nach Lübbenau ein. Aufgrund der weiterhin angespannten Situation im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Corona-Pandemie sowie der weiterhin unsicheren Perspektive für die Durchführung einer Großveranstaltung, bleibt der Stadt nur eine Möglichkeit: Die bisher getätigten und weiterhin erforderlichen Vorbereitungen für das Spreewald- und Schützenfest werden ab sofort aufs Eis (für das nächste Jahr) gelegt und alle in den nächsten Wochen und Monaten zur Verfügung stehenden Mittel und Kräfte in die Organisation und Durchführung eines Lübbenauer Kultursommers gesetzt. »Es ist an der Zeit zu handeln und nicht an der Zeit, die Augen zu verschließen oder gar den Kopf in den Sand zu stecken«, erklärt Bürgermeister Helmut Wenzel bei der Verkündigung der neuen Pläne. »Die Bürgerinnen und Bürger wollen feiern, sie wollen sich treffen, sie wollen Kunst und Kultur erleben. Und statt auch in diesem Jahr unser beliebtes und weit über die Spreewaldgrenzen gern besuchtes Spreewald- und Schützenfest im letzten Moment doch abzusagen, müssen und vor allem wollen wir realistische Konzepte angehen, die auch den Pandemiebedingungen in diesem Sommer standhalten können. Das haben neben unserer Bürgerschaft, vor allem auch unsere Kulturakteure mehr als verdient.« untersetzt Wenzel die Projektidee. Anstelle einer alleinigen großen Wochenendveranstaltung mit starker Besucherresonanz, die aus heutiger Sicht bereits besonders kritisch im Hinblick auf den Infektionsschutz und mögliche Verordnungsvorgaben ist, werden nunmehr deutlich kleinteiligere und damit weniger anfälligere Kulturangebote für die Sommermonate in Lübbenau geplant und zeitlich untersetzt. Im Kontext des »Lübbenauer Kultursommers« stelle sich die Stadt und das Organisationsgremium verschiedenartigste Künstler sowie kurzweilige Angebote an den unterschiedlichsten Orten der Stadt und ihren Ortsteilen vor, so zum Beispiel die immer wieder Blicke auf sich ziehende Walking Acts, Solo-Musiker und kleine Bands »am Wegesrand«, bunte Schauspieldarbietungen, interessante Ausstellungsangebote und noch einiges andere mehr. Mit solchen Darbietungen bereichere man dann sowohl das Angebot für die hier lebenden Menschen und überrasche gleichzeitig die Gäste vor Ort. Zudem soll es darüber hinaus auch für die Kinder der Stadt noch gesonderte Kulturangebote geben. »Das kulturelle Leben in Lübbenau muss aus dem unfreiwilligen Dornröschenschlaf zurückgeholt und der Kulturszene damit wieder ein Lichtblick gegeben werden. Sie zu unterstützen, ist gerade in diesen Zeiten wichtiger denn je.« so Bürgermeister Helmut Wenzel abschließend.Für die Stadt und das Organisationsteam der Arbeitsgruppe »Spreewald- und Schützenfest« steht fest: Lübbenau sieht von der Ausrichtung einer großen Festveranstaltung am ersten Juliwochenende ab und lädt stattdessen ihre Bürgerschaft und Gäste zum…

weiterlesen