as

Taddeus Punkt: Pirna erinnert an Heinz Fülfe

Pirna. Zum 100. Geburtstag von Heinz Fülfe widmet sich das Stadtmuseum Pirna mit einer Ausstellung dem beliebten Puppenspieler des Kinderfernsehens der DDR.

Heinz Fülfe lieh der Figur von Frau Elster im DDR-Kinderfernsehen seine Stimme und trat gemeinsam mit seinem Hund Struppi regelmäßig als Schnellzeichner Taddeus Punkt im Abendgruß des Sandmanns auf. Weniger bekannt ist, dass der ausgebildete Bühnenbildner nach dem Zweiten Weltkrieg seine Laufbahn als freischaffender Puppenspieler und Maler in Pirna begann. Am Volkstheater Pirna arbeitete er nicht nur als Kulissenmaler, sondern auch als Musiker, Tänzer und Schauspieler, bis er um 1950 zur Puppenbühne „Die Pirnaer“ wechselte. Gemeinsam mit seiner Frau gehörte er zu den Pionieren des Kinderfernsehens. Auf der Festung Königstein gab es für die Puppenspiel-Serie „Flax und Krümel“ ein eigenes Studio samt Bühnenbildwerkstatt.

Dank einer Schenkung gehören die Puppen Frau Elster, Struppi sowie Flax und Krümel seit 2019 zum Bestand des Stadtmuseums und so werden sie neben einigen Gemälden und Zeichnungen, die Heinz Fülfe als freischaffender Künstler fertigte, in der Sonderausstellung vom 25. Januar bis 26. April zu sehen sein.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Samstag, 25. Januar, 14 Uhr, statt. Der Eintritt zur Vernissage ist frei. Darüber hinaus kann die Schau jeden Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr besichtigt werden.

Am Mittwoch, 18. März, 19 Uhr, berichtet der Journalist und Publizist Dr. Volker Petzold, der sich seit vielen Jahren mit der Geschichte des Kinderfernsehens der DDR beschäftigt, in seinem Vortrag „Zu Besuch im Märchenland“ über das frühe Kinderfernsehen im Deutschen Fernsehfunk.

Der Eintritt zum Vortrag beträgt 6 Euro und beinhaltet einen weiteren Museumsbesuch innerhalb eines Monats.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Vorverkauf für Dynamo-Heimspiel startet heute

Dresden. Am Sonntag, 27. September, 13 Uhr, empfängt die SG Dynamo Dresden den SV Waldhof Mannheim am 2. Spieltag der 3. Liga-Saison 2020/21 im Rudolf-Harbig-Stadion – es ist zugleich das erste Pflichtspielduell dieser beiden Traditionsvereine. Am Mittwoch, 23. September, 10 Uhr, startet die erste Verkaufsphase, in der sowohl alle aktuellen Mitglieder als auch Nichtmitglieder, die eine Jahreskarte 19/20 besaßen, je ein Ticket pro Mitglieder-PIN, bzw. pro Jahreskarte eines Nichtmitgliedes (mit der zehnstelligen Seriennummer der Jahreskarte) erwerben können. Hinweis zu einer Neuerung beim Vorverkauf: Im Vergleich zum Verkaufsprozedere des HSV-Spiels fällt die Phase, in der man beide Merkmale (Mitglied und JK) besitzen musste, also weg. Ausführliche Infos zur 2. Verkaufsphase und dem Vorverkauf >>HIER<< Zu den Verhaltensregeln und Maßnahmen des Hygienekonzepts gehört unverändert, dass von jeder Person verpflichtend ein Mund-Nasen-Schutz getragen und die vorgegebenen Abstandsregeln zwingend eingehalten werden müssen. Dies gilt vom Betreten bis zum Verlassen des Stadiongeländes für ausnahmslos jede Besucherin und jeden Besucher ab einem Alter von 6 Jahren. Ohne Ausnahme: Für wen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes nicht infrage kommt, ob aus medizinischen Gründen oder aufgrund der eigenen Einstellung, ist ein Stadionbesuch in Dresden momentan nicht möglich. Die Einhaltung dieser Verhaltensregeln sind eine notwendige Grundbedingung, andernfalls wird die Zuschauerrückkehr bei künftigen Drittliga-Spielen riskiert! (pm/SG Dynamo Dresden)Am Sonntag, 27. September, 13 Uhr, empfängt die SG Dynamo Dresden den SV Waldhof Mannheim am 2. Spieltag der 3. Liga-Saison 2020/21 im Rudolf-Harbig-Stadion – es ist zugleich das erste Pflichtspielduell dieser beiden Traditionsvereine. Am Mittwoch,…

weiterlesen

Unerwartete Spende

Hoyerswerda. Die Gründer der Kompass Spiel GbR aus Cottbus, Michael Linke und Jörg Kiefer, referierten im August in der Auftaktveranstaltung des Marketingvereins Familienregion HOY e.V. sowie der Wirtschaftsförderung Hoyerswerda „Idee sucht Gründer“. In spannenden 15 Minuten verrieten sie, wie es ihr Wirtschaftsspiel Kompass über ein Hintertürchen letztendlich doch noch in die Regale von Hugendubel schaffte.Ihren vereinbarten Zuschuss für entstandene Kosten wollen die zwei jungen Gründer einem sozialen Projekt in Hoyerswerda spenden. So darf sich das Jugendclubhaus Ossi in Trägerschaft der RAA Hoyerswerda Ostsachsen e.V. über einen unerwarteten Geldregen in Höhe von 200 Euro freuen. Bunt, lebendig und international gilt das Jugendclubhaus Ossi als Treffpunkt für Kinder und Jugendliche. Tanz- und Bewegungspädagogin Franziska Grabowski leitet das Ossi mit Herzblut. Ihre 20-köpfige Tanzgruppe »Diverse Crew« rockt mit Streetdance und Hip Hop immer dienstags und freitags den großen Saal sowie bereits so manchen DanceCup. »Das gespendete Geld investieren wir in unsere Tanzoutfits, die wir für Auftritte, Videodrehs, Trainingslager und Wettkämpfe brauchen«, berichtet Franziska Grabowski dem Startup-Gründer Michael Linke. Dieser ist von der Vielfalt des Jugendtreffs sofort begeistert: Ob tanzen, Musik hören, Volley- bzw. Basketball spielen, Queues beim Billard schwingen oder einfach nur eine ruhige Kugel schieben - das breite Angebot für die Kinder- und Jugendlichen verbindet Schulen und Nationen beispielhaft.Die Gründer der Kompass Spiel GbR aus Cottbus, Michael Linke und Jörg Kiefer, referierten im August in der Auftaktveranstaltung des Marketingvereins Familienregion HOY e.V. sowie der Wirtschaftsförderung Hoyerswerda „Idee sucht Gründer“. In…

weiterlesen

Mit Dirndl und Maß im Lulatschland

Dresden. Oktoberfestbier, fesche Dirndl, stramme Waden, bunt erleuchtete Schaustellerbetriebe, deftige Speisen und Livemusik gibt‘s ab 2. Oktober im Lulatschland. Das befindet sich direkt an der Pillnitzer Landstraße auf dem Areal der Ausflugsgaststätte Gare de la lune und lockt bis 25. Oktober an den Wochenenden zum »Elb Wiesn Gaudi«. »Gefeiert wird in und mit Maßen«, versprechen die Veranstalter Waterloo Production und Gare de la lune. Geöffnet ist die Mini-Wiesn jeweils Freitag, Samstag und Sonntag. Radio Dresden-Moderator Christian Bieselt treibt freitags und sonntags das Stimmungsbarometer noch oben, samstags spielen Kapellen wie »Jolly Jumpers« und »Staff«. Die Schauspielerin Regina Felber lädt stündlich in ihre Schaubühne für Groß und Klein ein. Tickets auch für Sonntag Die Gästeanzahl ist begrenzt. Die Samstage sind bereits restlos ausverkauft. Die Tickets gibt es ausschließlich online im Vorverkauf.  Um die laut Hygienekonzept geforderte Begrenzung der Gästeanzahl auch beim Lulatschland Familien-Frühschoppen am Sonntag einhalten zu können, startet ab sofort der Vorverkauf für die vier Veranstaltungstage am 4., 11., 18. und 25. Oktober. Das Ticket kostet drei Euro zzgl. VVK-Gebühr und beinhaltet einen Wertcoupon über drei Euro für Fahrgeschäfte oder Schaubühne "Reginas Welt" auf dem Gelände des Gare de la lune. Der Eintritt ist somit frei, eine Anmeldung durch den Kauf des Tickets jedoch erforderlich. Oktoberfestbier, fesche Dirndl, stramme Waden, bunt erleuchtete Schaustellerbetriebe, deftige Speisen und Livemusik gibt‘s ab 2. Oktober im Lulatschland. Das befindet…

weiterlesen