cw

Saisonabschluss auf Schloss Zuschendorf

Zuschendorf. Ein besonderes Konzerterlebnis zu Tschechisch-Deutschen Kulturtagen

Vom 24. Oktober bis 10. November finden in Dresden und vor allem im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge die 21. Tschechisch-Deutschen Kulturtage (TDKT) statt.

In diesem Jahr stehen sie unter einem besonderen Fokus, denn es ist der 30. Jahrestag des Mauerfalls bzw. der Samtenen Revolution.  Dabei soll das Hauptaugenmerk aber  nicht auf den politischen Umbruch selbst gelegt werden, sondern auf die Zeit davor und danach. Die 1980er Jahre waren sowohl in der DDR als auch in der CSSR eine Zeit des gefühlten Stillstandes. Sie werden oft als eine bleierne Zeit oder mit dem Begriff des Mehltaus beschrieben. Unter dieser Oberfläche gab es jedoch eine aktive Szene oppositioneller oder schlicht nicht systemkonformer Kulturschaffender. Beide Aspekte sollen in den TDKT erlebbar werden.

In bewährter Weise wird in den Kategorien Klassik, Jazz/Folk, Rock/Pop/Alternative, Film, Theater/Puppenspiel, Literatur, Kunst, Gesellschaft und Lebensart ein vielfältiges Programm in allen Facetten geboten, das von hochkarätigen namhaften Künstlern, als auch jungen, bisher wenig bekannten Nachwuchskünstlern,  in ihrem  jeweiligen Nachbarland präsentiert wird. Auftrittsorte sind z. B. Dresden, Pirna, Radeberg, Sluknov,  Markvartice u Decina, Sebnitz, Weesenstein, Dippoldiswalde, Bärenstein, Stolpen, Dolni Poustevna, Freital, Tharandt. Eröffnet werden die Kulturtage am 24. Oktober  auf deutscher Seite in Pirna und am 26. Oktober in Usti nad Labem auf tschechischer Seite.  https://www.tdkt.info

Einer schönen Tradition folgend, beendet ein Konzert der Tschechisch-Deutschen Kulturtage die Saison im Landschloss Pirna-Zuschendorf. Am 26. Oktober, 17 Uhr können die Organisatoren im kerzengeschmückten Gewölbe des Landschlosses erneut Künstler begrüßen, die hier vor Jahren schon einmal begeistert haben: Katerina Englichovà (Harfe) und Vilém Veverka (Oboe).

Seit mehr als 13 Jahren treten beide als erfolgreiches Duo auf nationalen und internationalen Festivals auf. Unter dem Titel „Get inspired by Impressions“ laden die  tschechischen Musiker im Landschloss Pirna-Zuschendorf zu einem interaktiven Konzertprojekt ein und präsentieren ihr gleichnamiges Album. Es erklingt Musik von Maurice Ravel, Alphons Hasselmans, Lubos Sluka, Josef Vejvoda und Claude Debussy.

„Genießen Sie diesen Abend bei einem Glas Wein in familiärer Atmosphäre mit  zahlreichen Freunden der Zuschendorfer Konzerte und erleben Sie professionelle Kammermusik hautnah im Kerzenschein“, lädt Doris Schubert vom Landschloss Zuschendorf ein. Das Konzert wird unterstützt von der Sparkasse und der Euroregion Elbe – Labe. Tickets: 12/10 Euro. (caw)

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Freibadstart: Ab 6. Juni gehts schrittweise los

Dresden. Auch wenn Petrus gerade nicht das beste Badewetter schickt: Punkt 9 Uhr werden morgen (6. Juni) das Georg-Arnhold-Bad, das Hebbelbad Cotta, das Strandbad Wostra und das Waldbad Langebrück öffnen. Weitere vier Freibäder –  Stauseebad Cossebaude, Naturbad Mockritz,  Freibad Wostra und  Luftbad Dölzschen–  werden dann am Mittwoch, dem 10. Juni, folgen. Badespaß mit Einschränkungen Online-Tickets: Allerdings kann auf Grund der Hygiene- und Absandsregeln nur eine begrenzte Gästeanzahl im Bad toben. Um den Einlass in die Bäder soweit wie möglich kontaktlos zu gewährleisten, setzt die Dresdner Bäder GmbH auf das Online-Verkaufssystem, bereits jetzt auf der Internetseite im Webshop nutzbar ist. Das Online-Ticket hat Gültigkeit für den gewünschten Tag und garantiert den Zugang ins Bad. Familien- und Mehrfachkarten sowie Eintrittskarten zum Abendtarif können bis auf Weiteres nicht angeboten werden. Ermäßigungen entfallen derzeit auch. Hygiene: In festgelegten Badbereichen muss Mund- und Nasenschutz getragen werden. Die Sanitäranlagen (WC/Dusche) sind eingeschränkt nutzbar. Das geht noch nicht: Sportgeräte, Sonnenliegen, Saisonkabinen etc. können nicht gemietet werden. Sprungtürme und Wasserrutschen dürfen jedoch unter Beachtung der Abstandswahrung genutzt werden. Auch wenn Petrus gerade nicht das beste Badewetter schickt: Punkt 9 Uhr werden morgen (6. Juni) das Georg-Arnhold-Bad, das Hebbelbad Cotta, das Strandbad Wostra und das Waldbad Langebrück öffnen. Weitere vier Freibäder –  Stauseebad Cossebaude,…

weiterlesen