Ausgesperrt: Tipps und Tricks zum Öffnen der Tür

Vielen Menschen ist es schon passiert und anderen wird es vermutlich im Laufe des Lebens irgendwann mal passieren: Man ist in Gedanken, muss schnell los, zieht die Tür zu und realisiert dann, dass man den Schlüssel in der Wohnung vergessen hat. Wer dann bei keinem Nachbarn einen Ersatzschlüssel deponiert hat, der hat nur die Wahl zwischen einem Schlüsseldienst oder es mal selbst auszuprobieren. Im Folgenden nun einige Wege wie es auf eigene Faust klappen könnte.

Situation begutachten und handeln

Zunächst sollte man der Situation entsprechend handeln. Ist Gefahr im Verzug und beispielsweise noch ein Kleinkind in der Wohnung und es brennen Kerzen, dann sollte entweder der Notruf gewählt werden oder man versucht mit aller Gewalt die Türe zu öffnen. Brände in Wohnungen sind immer noch ein großes Risiko. Ist dies nicht der Fall, dann sollte man noch mal in sich gehen und überlegen, ob nicht doch noch jemand anderes einen Schlüssel haben könnte, möglicherweise ja auch der Vermieter. Hilft alles nichts, dann kann man nun selbst versuchen in die Wohnung zu kommen oder man ruft einen Schlüsseldienst, wenn dieses Vorhaben unrealistisch erscheint.

Mögliche Tricks um die Tür zu öffnen

Wenn die Tür lediglich ins Schloss gefallen und nicht abgeschlossen ist, dann kann man eigene Versuche anstellen. Wurde jedoch abgeschlossen, dann kann nur noch ein Schlüsseldienst weiterhelfen.

Karte

Eine Möglichkeit, die man vor allem aus Filmen kennt, ist die Plastikkarte. Vor allem ältere Schlösser kann man damit aber wirklich gut öffnen. Ist die Türe nur zugefallen, dann kann die Karte in den Türspalt eingeführt werden und dann so lange in eine Richtung bewegt werden, bis diese an einer Ecke eine leicht gebogene Form aufweist. Die gekrümmte Karte muss dann nach unten gezogen werden, bis man die Schlossfalle spürt. Mit viel Kraft kann man diese jetzt gegen den Widerstand drücken, bis sie in der Schlossfalle verhakt ist und das Schloss aufgedrückt werden kann.

Draht

Den Draht direkt in das Schloss zu stecken wird keinen Sinn haben. Man kann diesen jedoch durch einen Briefschlitz schieben, unter der Tür durch oder aber durch eine Katzenklappe. Dazu verwendet man einen möglichst langen Draht, den man vorne zu einer Schlaufe formt. Dieser wird dann also durch den Türschlitz geschoben und man versucht die Schlaufe in der Türklinke einzuhängen. Anschließend versucht man diese runter zu drücken.

Gekipptes Fenster

Bevor man sich an der Tür zu schaffen macht, sollte man auch mal alle Fenster checken. Hat man ein gekipptes oder sogar offene Fenster, ist das meistens der schnellste Weg zurück in die Wohnung. Dafür muss lediglich der Fenstergriff in die Waagerechte Position gebracht werden. Dafür wird aus einer Schnur eine Art Lasso geknotet. Diese muss dann um den Griff des Fensters gelegt werden, danach wird die Schnur über den Fensterflügel gezogen, bis zur gegenüberliegenden Seite. Anschließend sollte man das Fenster mit den Fingern etwas zuziehen, die Schnur straff ziehen und so hoffentlich den Hebel bewegen.

Plastikflasche

Eine alte Flasche findet man eigentlich überall. Um diese einzusetzen, sollte der Bereich auf dem das Etikett klebt herausgeschnitten und die Ecken plattgedrückt werden. So entsteht ebenfalls eine Plastikkarte, mit dieser wird dann auch die Türfalle wieder eingedrückt, wofür man ruhig Kraft anwenden kann.

Nichts hilft - Schlüsseldienst rufen

Hilft alles nichts, dann sollte ein seriöser Schlüsseldienst gerufen werden. Dieser wird schnell eintreffen und zuverlässig helfen. Für diesen Fall sollte man am besten vorher schon Preise verglichen haben und sich einen entsprechenden Schlüsseldienst im Handy einspeichern. So hat man direkt ein gutes Angebot und kann die Kosten einschätzen.

Schwarzes Schaf oder doch seriös

Vor zu günstigen Angeboten sollte man sich jedoch in Acht nehmen. Zweifelt man daran, kann man auch bereits am Telefon einen Festpreis aushandeln und nach der Fahrdauer fragen. Hat man schon ein komisches Gefühl beim Telefonat, dann sollte man lieber einen anderen Schlüsseldienst kontaktieren.