pm/asl

»Ich schenk dir eine Geschichte«

Anmeldestart für die bundesweit größte Leseförderungsaktion

Ab sofort können Lehrkräfte ihre 4. und 5. Klassen sowie Förderschul- und Übergangsklassen für die Aktion »Ich schenk dir eine Geschichte« zum Welttag des Buches 2021 anmelden: www.welttag-des-buches.de.

Bis 31. Januar haben sie dort die Möglichkeit, Gutscheine für den Comicroman »Biber undercover« des Autors Rüdiger Bertram und Illustrators Timo Grubing zu bestellen. Das Buch bekommen die Schüler gegen Vorlage des Gutscheins im Aktionszeitraum vom 20. April bis 31. Mai 2021 von ihrer örtlichen Buchhandlung geschenkt – während eines Klassenbesuchs oder nach individueller Vereinbarung, abhängig von den dann geltenden Corona-Regeln.

»Ich schenk dir eine Geschichte« ist eine gemeinsame Aktion von Stiftung Lesen, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Deutsche Post, cbj Verlag und ZDF. Seit 1997 erhalten Schüler der 4. und 5. Klassen rund um den UNESCO-Welttag des Buches am 23. April ein Buchgeschenk. Bereits zum 15. Mal übernimmt das Sächsische Staatsministerium für Kultus gemeinsam mit den Kultusministerien der übrigen Bundesländer die Schirmherrschaft für die Initiative und finanziert den Druck der Buch-Gutscheine.

Weitere Infos unter. www.welttag-des-buches.de.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Edeka baut neues E-Center

Dresden. Im Mai 2020 wurde der alte Edeka-Markt auf der Holbeinstraße geschlossen. Von dem in den 1970er Jahren gebauten und in den 1990er  ergänzten Gebäude ist inzwischen nichts mehr zu sehen. Es wurde abgerissen und weicht einem kompletten Neubau. Bis zum Jahresende entsteht an derselben Stelle ein modernes »E-center«, dessen junger Betreiber Reinhard Griephan ein alter Bekannter in der Johannstadt ist. Jahrzehntelang führten seine Eltern diesen Markt, Sohn Reinhard stieg in den Familienbetrieb ein und betreibt aktuell einen   Edeka-Markt im Stadtzentrum an der Wallstraße. Auch das neue E-Center auf der Holbeinstraße wird er übernehmen. Der 2.500qm Neubau wird neben einem großen Sortiment einige Besonderheiten aufweisen. Dazu gehören eine Frischfischtheke, ein begehbares Getränkekühlhaus, Salatbar mit selbstgemachten Salaten, heiße Theke, eigene Bäckerei und es wird einen Anbieter von frisch zubereitetem Sushi geben. »Bei der Produktauswahl legen wir den Schwerpunkt auf regionale Ware«, sagt Reinhard Griephan. Lokale Anbieter können sich gern bei ihm melden. Ende des Jahres soll der Neubau fertig sein. Der Eingang zum Markt wird dann nicht mehr auf der Holbeinstraße, sondern über die Reißigerstraße erreichbar sein. 50 bis 60 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit werden  dann hier beschäftigt sein. Infos und Bewerbungsmöglichkeit für Händler und Mitarbeiter: bewerbung@edeka-griephan.deIm Mai 2020 wurde der alte Edeka-Markt auf der Holbeinstraße geschlossen. Von dem in den 1970er Jahren gebauten und in den 1990er  ergänzten Gebäude ist inzwischen nichts mehr zu sehen. Es wurde abgerissen und weicht einem kompletten Neubau. Bis zum…

weiterlesen