C.M. Schwab/mlh

Ostsee-Tour - Tag 2

Anzeige.

Südbrandenburg. Die Tour verlangt allen einiges ab. 215 Kilometer insgesamt - klingt anstrengend, ist es auch. In den ersten zwei Tagen sind bereits 120 Kilometer geschafft. Alle sind schon ein bisschen kaputt, aber es macht immer noch unheimlich viel Spaß.

Heute war halb Acht aufstehen angesagt. Mancher ist aber tatsächlich auch schon früher auf den Beinen gewesen, weil die Aufregung so groß war. Gleich im Anschluss hieß es dann - Sport frei! Die Energie muss dann natürlich auch wieder aufgetankt werden und so gab es für alle ein sportliches Porridge, vom Tour-Chef persönlich zubereitet.
Und wie heißt es so schön? Nach dem Essen? Richtig - (gemeinsames) Zähneputzen nicht vergessen. Und schließlich: Campabbau und auf in den Tag!

Den Stechlinsee haben wir dann um 13 Uhr erreicht. Pause! Einige sprangen gleich in das kühle Nass. Mit frischer Energie, nach einer kleinen Stärkung, ging es dann wieder auf die Pferde! Während der letzten 10 Kilometer hat die Kraft dann doch bei manchem nachgelassen - aber wir haben uns gegenseitig unterstützt und es durchgezogen. 

16.30 Uhr sind wir dann endlich am Unteruckersee bei Prenzlau angekommen und dort war wieder baden angesagt. Sogar die Kleineren haben sich getraut, vom 6-Meter-Turm zu springen. Der Kick nach diesem Tag musste wohl sein. Aber vielleicht haben das dann die Nudeln mit Tomatensoße noch getoppt? Die Ostsee-Tour-Isten waren spätestens dann nämlich bereit für den nächsten Tag - die Kilometer können kommen!

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.