pm/asl

Richtlinien für Schul- und Kitaluft

Südbrandenburg. Ab sofort bis zum 24. November können Anträge für die Beschaffung mobiler Luftreinigungsgeräte für allgemeinbildende und berufliche Schulen sowie für Kindertageseinrichtungen gestellt werden

Die Richtlinien Schulluft und Kitaluft sind in Kraft. Ab sofort können Träger entsprechender Einrichtungen in Brandenburg für die Beschaffung mobiler Luftreinigungsgeräte für allgemeinbildende und berufliche Schulen sowie für Kindertageseinrichtungen eine Förderung beantragen. In Brandenburg stehen dafür rund 12,8 Millionen Euro aus Bundes- und Landesmitteln zur Verfügung.

Die Förderung ist ausschließlich für Räume mit eingeschränkter Lüftungsmöglichkeit in Schulen und Kitas gedacht, in denen die Fenster nur kippbar sind, eingebaute Lüftungsklappen nur einen minimalen Querschnitt haben und keine fest eingebaute, raumlufttechnische Anlage für die Zufuhr von Frischluft sorgt. Die Bundesförderung sieht keine flächendeckende, sondern eine gezielte Förderung für einzelne Räume vor, die schlecht zu lüften sind. Nur für diese Räume wird die Aufstellung mobiler Luftfilter durch das Umweltbundesamt (UBA) empfohlen und vom Bund finanziell gefördert.

Damit folgt der Bund den Empfehlungen des Umweltbundesamtes (UBA), wonach „in Räumen, die nicht ausreichend gelüftet werden können, einfache Zu- und Abluftanlagen oder mobile Luftreiniger helfen können, die Virenlast im Raum zu reduzieren“.

Die Schulträger öffentlicher und freier Schulen können die Fördermittel beim Bildungsministerium (MBJS) bis zum 24. November 2021 ausschließlich via ZENSOS beantragen.

Für den Kitabereich gilt diese Frist auch für die Landkreise und kreisfreien Städte für die Beantragung von Fördermitteln für ihren Zuständigkeitsbereich. Der Antrag ist hier an das Kita-Referat im MBJS zu richten. Die Frist ist unbedingt zu beachten!

Förderfähig sind Investitionen an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen sowie Kindertageseinrichtungen in öffentlicher und freier Trägerschaft in die Beschaffung (Kauf/Miete/Leasing) von mobilen Luftreinigungsgeräten und in Maßnahmen zum Austausch, der Sanierung oder der Optimierung von Fenstern zur Verbesse-rung der Lüftungssituation.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.