dd

Am Cottbuser Bahnhof müssen Fahrradständer geräumt werden

Am Cottbuser Hauptbahnhof sind am Freitag neue Fahrradständer in Betrieb genommen worden. Damit erhöht sich die Zahl der Abstellmöglichkeiten auf der Südseite vor dem Bahnhofsgebäude von bisher 90 auf jetzt 280. Die neue Anlage ist überdacht. Von der Südseite haben Fahrradfahrer die kürzesten Zugänge zu den Bahnsteigen.

Fahrgäste und Nutzer werden nunmehr gebeten, die alten Fahrradständer bis zum 22.September zu räumen, damit diese abgebaut werden können. Ein Teil die Anlagen soll auf der Nordseite temporär eingesetzt werden, um den weiteren Bedarf an Abstellmöglichkeiten abschätzen zu können. Diese Analyse soll bis zu Frühjahr 2020 erfolgen.

Gleichzeitig sind am Freitag auch auf der Nordseite, dem neuen Stadteingang an der Güterzufuhrstraße, 30 zusätzliche Fahrradständer übergeben worden. Gute Erreichbarkeit mit und sichere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder sind Teil des umweltfreundlichen Konzepts des neuen Verkehrsknotens am Bahnhof. Dort bieten künftig Bahn, Bus und Straßenbahn günstige Umsteigemöglichkeiten.

Stadtverwaltung Cottbus

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.