pm/asl

DFB-Frauen spielen in Cottbus

Auftakt für die Saison

Die Frauen der Deutschen Nationalmannschaft starten in Cottbus in die Qualifikation für die WM 2023. Das Präsidium des DFB hat in seiner Sitzung die Stadt in der Lausitz und auch Chemnitz als Spielorte bestätigt.

Am 18. September erwartet das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg Bulgarien im Stadion der Freundschaft. Am 21. September heißt der Gegner Serbien, gespielt wird im Stadion in der Gellertstraße in Chemnitz. Die Anstoßzeiten werden noch bekanntgegeben.

Die Weltmeisterschaft findet 2023 erstmals mit 32 Mannschaften in Neuseeland und Australien statt. Die DFB-Auswahl trifft in ihrer Qualifikationsgruppe H neben Serbien und Bulgarien auf die Türkei, Israel und Portugal. Die neun Gruppenersten qualifizieren sich direkt für das WM-Endturnier. Die Gruppenzweiten spielen Playoffs um zwei weitere Plätze.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.