pm/asl

Emma auf dem Weg zum olympischen Gipfel

Cottbus. Teams werden immer dann gebildet, wenn komplexe Aufgaben und Projekte aus verschiedenen Bereichen anstehen. Weltmeisterin Emma Hinze verfolgt ambitionierte Ziele und hat mit Little John Bikes einen neuen Partner, der ihr dabei zur Seite steht.

»Das gemeinsame Medium von Little John Bikes und Emma Hinze ist das Fahrrad und die vielen Möglichkeiten, die sich aus diesem innovativen Produkt ergeben. »Als größter Fahrradhändler mit dem Schwerpunkt in den neuen Bundesländern und derzeit 36 Fachmarkt-Filialen sind wir als Marke tatsächlich nicht auf den Hochleistungssport konzentriert«, führt Jan Schneidewind, Marketingleiter aus. »Aber Emma Hinze und uns verbindet die Liebe zum Fahrrad, die Liebe zum Radsport und der Punkt, dass eben auch Emma ihre ersten Runden wohl nicht auf einem ›Carbon Bahnrad‹ gedreht hat«, ergänzt Robert Peschke, Geschäftsführer von Little John Bikes.

Jeder fängt mal Klein an. »Emma ist für uns eine Botschafterin für das Fahrradfahren. Sie fährt eben nur ein klein wenig schneller als die meisten Menschen. Emma inspiriert uns und zeigt Möglichkeiten auf, was man mit einer großen Leidenschaft fürs Radfahren wirklich erreichen kann. Das macht anderen Menschen Mut. Sie ist als Radsportlerin Vorbild für Alt und Jung und zeigt, dass sich schier unmögliche Ziele erreichen lassen, wenn man sie eben konsequent angeht.«, so Robert Peschke weiter. »Ich freue mich über die Zusammenarbeit mit Little John Bikes, da mich das Fahrrad täglich begleitet und ich Rad fahre, seit ich denken kann. Ich habe das Gefühl, dass ich nicht nur als Person, sondern auch mein Sport vollständig akzeptiert wird und wir uns gegenseitig voranbringen wollen.«, ergänzt Emma Hinze.

Eine Seilschaft auf dem Weg zum Gipfel

»Wir denken Partnerschaft und Sponsoring integrativ, sind keine Freunde von einer gefälligen Logoplatzierung auf der Brust. Es geht darum, eine kraftvolle Idee zu präsentieren. Wir verstehen unter Partnerschaft: Das sind wir, das können wir, das machen wir zusammen.«, so Robert Peschke. Bis heute gibt es überwiegend Unternehmen, die ihr Sponsoring z.B. eher auf eine Präsenz eines Logos reduzieren. Die Zusammenarbeit von Emma Hinze und Little John Bikes soll vor allem eins: Aktivieren – in verschiedene Richtungen. Es geht dabei um zwei Partner, die von der Zusammenarbeit dauerhaft profitieren sollen. Die Imageprofilierung ist schließlich nicht nur dem Sponsor vorbehalten. Natürlich möchte ein Unternehmen sich positiv durch den Sportler aufladen. Aber gleichzeitig besteht ein Interesse des Sportlers, die eigene Reichweite über das Engagement zu steigern und damit einen Zugang zu neuen Fan- bzw. Interessensgruppen zu erlangen.

Gerade bei nicht-TV-relevanten Sportarten ist das eine Herausforderung, die für die Positionierung essenziell ist. Jan Schneidewind führt dazu aus: »Deshalb wird Little John Bikes neben einer überschaubaren finanziellen Unterstützung, gemeinsam mit dem Management des Track-Team-Brandenburgs und Emma Hinze ein Konzept aufsetzen, welches bis zur Aktivierung von weiteren Partnern durchdacht ist. Unsere Rolle ist es, Konzepte zu entwickeln und dadurch weitere Sponsoren, z.B. aus unserem Lieferanten-Pool, zu gewinnen.«Emma Hinze und Little John Bikes verfolgen ein weiteres Ziel. Sie wollen den gesundheitsfördernden und umweltfreundlichen Mega-Trend »Fahrrad« zusammen noch weiter verstärken. Menschen und vor allem Kinder orientieren sich oft an Vorbildern. Das können (Groß-)Eltern oder Geschwister sein, aber auch Menschen, welche die Kinder und Jugendlichen irgendwie beeindruckend finden. So lernt der Nachwuchs, wie man sich verhält, was man in bestimmten Situationen sagt, was man leisten muss, um etwas zu erreichen oder wie man auf bestimmte Erlebnisse im Leben reagiert. Die hier vorgestellte Partnerschaft zielt im Speziellen darauf ab, Kinder und Jugendliche an das Thema Bewegung und Sport mit dem Fahrrad heranzuführen. Auch hier wird die Zusammenarbeit ansetzen, um Sportler von Weltklasse mit jungen oder junggebliebenen Menschen näher zusammenzubringen. Der Leistungssport des Track Team Brandenburgs, repräsentiert durch Emma Hinze, ist schließlich ein toller Katalysator für einen bewegungsintensiven, gesunden und umweltfreundlichen Lifestyle mit dem Fahrrad.

Das gesamte Little John Bikes Team wird ein starker Partner in der Seilschaft sein und sich buchstäblich voll reinhängen. Das gemeinsame Projekt » I love Cottbus« im kommenden Jahr wird der Auftakt dazu sein.

Mehr Infos unter www.ilovecottbus.com

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.