Elisa Thaute

Tobias Scherbarth wieder fit

Cottbus. und beim Cottbuser Springer-Meeting am 30. Januar dabei

Ein sensationeller Höhenflug zum Jahresbeginn lässt die Erwartungen steigen: Bei der Saisoneröffnung in Leverkusen überquerte am Samstag Stabhochspringer Tobias Scherbarth 5,65 Meter und erfüllte damit als erster die Norm für die Europameisterschaften in Göteborg (Schweden/1.-3.März). Der 27-Jährige startet in drei Wochen auch beim Internationalen Meeting in der Cottbuser LausitzArena (30. Januar). 

Stabhochsprung-Bundestrainer Jörn Elberding freut sich über diesen tollen Saisoneinstieg. Tobias Scherbarth gewann mit der EM-Norm den Wettkampf der Männer. 2010 übersprang der Leverkusener zum letzten Mal 5,70 Meter. Dann warf ihn eine hartnäckige Fußverletzung immer wieder zurück. Doch nun  geht's über bergauf: "Ich habe regelmäßig und schmerzfrei trainieren können", erklärte er die Rückkehr zur alten Stärke. Teamkollege Hendrik Gruber überquerte 5,45 Meter und belegte Rang drei, auch er ist in Cottbus dabei. Somit können sich die Zuschauen auf den Olympiazweiten Björn Otto und zwei weitere deutsche Top-Springer freuen.

In der Vorbereitung auf die neue Saison trainierte Tobias Scherbath vor Weihnachten vier Wochen in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona. Zusammen mit dem Olympiasieger von Peking (China) Steve Hooker (Australien), dem britischen Stabhochsprung-Rekordhalter Steven Lewis und Hochsprungweltmeister von 2007 Donald Thomas (Bahamas) wurden sie von Dan Pfaff betreut. Das eine oder andere Gesicht davon werden die Gäste des Cottbuser Springer-Meetings Ende Januar live erleben können. Weitere Infos auch unter www.springermeeting-cottbus.de.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.