pm

Familiensonntag im Stadtwäldchen

Kräuter- und Märchenwanderung mit der Kräuterfrau

Neben dem mächtigen Lubwartturm und zwischen Mühlgraben und Schwarzer Elster befindet sich das Liebenwerdaer Stadtwäldchen. Gemeinsam mit der Kräuterfrau geht es beim nächsten Familiensonntag des Mitteldeutschen Marionettentheatermuseums am Sonntag, dem 12. Juli, um 10.30 Uhr dorthin auf Entdeckungstour.

Während der kleinen Wanderung werden Pflanzen vorgestellt, die zum Teil schon seit tausend Jahren von Menschen gegessen und sogar als Heilpflanze genutzt werden. Die Kräuterfrau erzählt von Wichteln und Feen, gibt viele Geheimnisse über Zauberpflanzen an neugierige Kinder weiter und berichtet heute fast Vergessenes aus der Pflanzenwelt: Was zum Beispiel sind Hexenkräuter? Wogegen hilft ein Wiesenpflaster? Welches Kraut macht müde Füße munter? Danach wird ein Kräuterstrauß gesammelt und eine Wildkräuter-Karte gebastelt. Treffpunkt am Museum. Für Kinder von sechs bis elf Jahren geeignet.

Derzeit steht bei Veranstaltungen des Museumsverbunds nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Es wird deswegen darum gebeten, dass pro Kind nur eine erwachsene Begleitung teilnimmt. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist in den Museen bei Führungen Pflicht sowie dann, wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann. Es muss verbindlich reserviert werden. Bei den Veranstaltungen werden Kontaktdaten erhoben.

Der Eintritt kostet vier Euro, ermäßigt zwei Euro. Verbindliche Anmeldung unter Tel. 035341/ 12 455 oder über museum-liebenwerda@lkee.de.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Roland Kaiser wirbt für Weiße Flotte

Dresden. Die Kaisermania fällt in diesen Jahr bekanntlich aus, keines der vier Konzerte findet statt. Für Roland Kaiser war das jedoch kein Grund, nicht nach Dresden zu kommen. Der Sänger moderierte am 1. August im MDR die Show 2019 an, die der Sender als Ersatz ausstrahlte. Dabei nutze er die Gelegenheit, für den Erhalt der Sächsischen Dampfschiffflotte zu werben. "Dresdner, fahrt mit euren Schiffen", so die Botschaft. "Ich bin ganz stolz, dass Roland Kaiser auf meine Anfrage sehr schnell und positiv reagiert hat", freut sich Dirk Ebersbach, Vorstandsvorsitzender des Vereins Weiße Flotte Dresden - Freunde der Sächsischen Dampfschiffahrt e.V., über die äußerst prominente Unterstützung. Das Video von Roland Kaiser gibt's hier So geht es im Insolvenzverfahren jetzt weiter  Unterdessen kann sich die im Insolvenzverfahren befindliche Sächsische Dampfschiffahrt GmbH (SDS) über ein sehr gutes Juli-Ergebnis freuen. Das gute Wetter und ausreichend Wasser in der Elbe sorgten dafür, dass etwa 76.200 Passagiere an Bord waren. Auch für Events werden bereits wieder Schiffe gebucht, was dem Unternehmen zusätzliche Einnahmen ermöglicht. Zudem sind die von der SDS-Tochter Elbezeit betriebene Pinguincafé sowie die Afrikaloge im Dresdner Zoo gut besucht: Sommerferien, Touristen bzw. Zoobesucher aus nah und fern sorgen für Einnahmen.  Seit Anfang dieser Woche liegen dem Unternehmen drei qualifizierte Angebote seriöser Investoren aus der D-A-CH*-Region vor. Diese Angebote beziehen sich auf die gesamte Unternehmensgruppe inklusive der Tochterunternehmen. Alle Konzepte und Angebote sehen eine Fortführung der Sächsischen Dampfschiffahrt vor.  "Mit den drei Bewerbern besteht seitens der Geschäftsführung zu vereinzelten Punkten in dieser Woche noch Abstimmungsbedarf. Geplant ist, diese Abstimmungen bis zum Anfang der Kalenderwoche 33 erfolgreich zu beenden. Am Montag, 10. August 2020, stellt die Unternehmensleitung alle Angebote dem vorläufigen Gläubigerausschuss und dem Sachwalter vor", informiert ein Unternehmenssprecher. Die Mitarbeiter der SDS wurden gestern Abend (4. August) über aktuellen Stand des Sanierungsverfahrens informiert. Die Kaisermania fällt in diesen Jahr bekanntlich aus, keines der vier Konzerte findet statt. Für Roland Kaiser war das jedoch kein Grund, nicht nach Dresden zu kommen. Der Sänger moderierte am 1. August im MDR die Show 2019 an, die der Sender als…

weiterlesen