wit/asl

Reporter auf Vereinsvisite

Kauxdorf. Die letzten Gäste mussten sich im vergangenen Sommer zwar verabschieden - still geworden ist es auf dem Elsterhof aber nicht.

Dafür sorgen schon die vielen Pferde, Schafe, Enten und Hühner – allein es fehlt das gewohnte Kinderlachen. Auch den Vereinsmitgliedern des Kinderhofes Kauxdorf haben Lockdown und Beherbergungsverbote ordentlich zugesetzt. Dennoch sind sie überzeugt, dass ihr Satzungskonzept spätestens ab den Herbstferien wieder greifen wird, so es ein böswilliges Virus erlaubt. »Für Familien von Kindern mit Handicap oder für Schwerbehinderte wird sich besonders nach der Pandemie wieder die Frage nach einem entspannten und betreuten Urlaub in Heimatnähe stellen. Darauf bereiten wir uns jetzt intensiv vor und bauen unsere Angebote weiter aus. Wozu die Erweiterung des Wellnessangebotes genauso gehört wie die Einarbeitung unserer zukünftigen Jugendpädagogin. Das Projekt Kinderhof liegt uns allen sehr am Herzen, weil wir aus Erfahrung wissen, wie schwer es für Menschen mit Handicap ist, einen geeigneten Ferienort zu finden und dort auch noch willkommen zu sein. Das ist nämlich längst nicht so selbstverständlich wie man meinen möchte. So manche Familie und so mancher Betreuer haben diesbezüglich schon bittere Erfahrungen machen müssen«, so Vereinschef Dr. Joachim-Michael Engel.

Was für den Rheumatologen 1994 mehr als ein guter Grund war, den Verein zu gründen und die gesundheitliche Förderung und Integration behinderter und kranker Kinder samt Angehöriger in die Satzung zu schreiben. Aber auch gesunde Kinder und ihre Familien seien hier stets willkommen.

Ganz aktuell bilden auch sozial benachteiligte Kinder einen Schwerpunkt ihrer gemeinnützigen Arbeit. Katharina Engel, Vorstandsmitglied und Kassenchefin, dazu: »Wir wollen möglichst breitgefächerten Gruppen ein paar angenehme Ferientage auf dem sprichwörtlichen Bauernhof ermöglichen - nicht nur von Integration reden, sie auch erlebbar machen.« Wozu sich der Hof (Baujahr 1907) und sein »Hinterland« (5.500 Quadratmeter) mit zahlreichen Spiel- und Liegewiesen wohl trefflich eignen dürfte.

Auf den drei Hektar großen Koppeln samt Reitplatz tummeln sich Pferde und Schafe mit ihren Lämmchen, letztere derzeit hauptsächlich als »Rasenmäher« im Einsatz, und warten gedulgig auf Streicheleinheiten von Ferienkindern und deren Eltern oder Betreuer.

Kontaktdaten

Kinderhof Kauxdorf

Joachim Michael Engel

Hauptstr. 22

04924 Uebigau-Wahrenbrück OT Kauxdorf

Telefon 035341 12152

Homepage: www.kinderhof-kauxdorf.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.