sts/asl

Blumen-Medaillen für sportlich Aktive

Oberspreewald-Lausitz. Sport in der Gemeinschaft ist aktuell coronabedingt nicht möglich. Laufveranstaltungen fallen aus, Fitnessclubs haben geschlossen. Trotzdem lohnt es sich, aktiv zu bleiben.

Der Lausitzer-Sportevents e.V. und der Spreewald-Marathon e.V. haben sich mit »FlowerPower 2021« ein ganzjähriges Fitnessprogramm für die Coronazeit ausgedacht. »Niemand kann heute mit Sicherheit sagen, wie der Laufkalender 2021 gefüllt sein wird. Doch wir wollen nicht aufgeben«, sagt Hans-Joachim Weidner, Vorstandsvorsitzender des Lausitzer-Sportevents e.V.. Er musste bereits die erste Lauf-Absage verkünden.

Der Frostwiesenlauf am 23. und 24. Januar findet nicht statt. »Wir haben schon geahnt, dass wir vorerst nicht starten können. Mit dem ›FlowerPower‹-Fitnessprogramm wollen wir trotzdem Sportlern eine interessante Alternative zu den Wettkämpfen bieten und vor allem mit ihnen in Verbindung bleiben«, erzählt Hans-Joachim Weidner und erklärt: »Es ist egal, wie und wo die sportliche Aktivität erfolgt. Die Sportart, das Ziel, die Zeit und die Länge der Strecke darf sich jeder selbst aussuchen. Ob laufen oder wandern durch den Winterwald, ein Spaziergang am Strand oder eine Radtour - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Dabei ist es egal, ob man nur einmal wöchentlich etwas für die Fitness tut oder gar täglich.«

Wie Hans-Joachim Weidner informiert, werden alle Kilometer registriert. »Die Aktivitäten und Fotos können uns über flowerpower@lausitzer-sportevents.de gemailt werden. Für den sportlichen Trainingseifer gibt es jedem Monat eine Medaille in zwölf verschiedenen Blumenmotiven. Diese werden als Belohnung ins Haus geschickt.«

Sportler, die ihre Aktivitäten melden, erhalten zusätzlich jeden Monat eine gestaltete Urkunde mit der Zusammenstellung der sportlichen Aktivitäten zugesendet. »Die Urkunde gilt auch als gesundheitlicher Nachweis für die Krankenkassen«, verrät Weidner. Er weiß: »Sport treiben stärkt das Immunsystem, beugt Übergewicht vor und macht gute Laune. Und sportlich aktive Menschen stecken Krankheiten deutlich besser weg.«

Das Fitnessprogramm scheint gut angenommen zu werden. »Wir haben bereits über 1.000 Anmeldungen. Dabei kommen die Teilnmehmer aus ganz Deutschland«, freut sich Hans-Joachim Weidner. »Anscheinend haben wir mit den Blumen-Motiven wieder einen richtigen Riecher gehabt. Die traditionellen Medaillen in Gurkenform für den Spreewaldmarathon und in Schneeglöckchenform für den Schneeglöckchenlauf sind auch sehr begehrt.«

Wie Hans-Jochaim Weidner berichtet, kann man sich jederzeit für einen Monat anmelden. Die Medaillen und die Urkunden gibt es dann jeweils am folgenden Monatsanfang.

Fotowettbewerb als weitere Motivation

Zudem läuft auch ein Fotowettbewerb. »Die eingereichten Sport- und Landschaftsfotos veröffentlichen wir in unserer Bildergalerie. Jeden Monat küren wir das Bild des Monats. Zum Jahresende wird das Foto des Jahres gewählt. Das Bild wird die Titelseite unseres Sportkalenders 2022 zieren. Die Bilder des Monats unsere Monatsseiten«, kündigt Hans-Joachim Weidner an.

Wie das Sportjahr mit den traditionellen Laufveranstaltungen aussehen werde, darüber lasse sich nur spekulieren. »Aktuell ist das schwer einzuschätzen. Vielleicht besteht im September wieder die Möglichkeit, Veranstaltungen zu starten. Es hängt von der 7-Tage-Inzidenz ab. Wahrscheinlich wird es Monate dauern, bis wir unter den 50er Wert sind«, blickt Hans-Joachim Weidner voraus. Mit weit über 300 ist die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Landkreis Oberspreewald-Lausitz aktuell weit davon entfernt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.