pm/asl

Neuer Leiter der Bundespolizeiinspektion auf Antrittsbesuch

Der neue Leiter der Bundespolizeiinspektion Forst, Polizeidirektor Andreas Bindseil, stattete Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich einen Antrittsbesuch ab. Zentrales Thema des Gesprächs war das Senftenberger Bahnhofsareal. Die Bundespolizei möchte sich dort räumlich erweitern. Ziel ist außerdem die Verbesserung der Arbeitsbedingungen am Senftenberger Bahnhof. Bürgermeister Andreas Fredrich bestätigte, dass auch er hier dringenden Handlungsbedarf sieht. Ein weiteres Thema des Gesprächs war die aktuelle Migrationslage an der Grenze.

Andreas Bindseil war bereits von 2012 bis 2014 Leiter der Bundespolizeiinspektion Forst. Zuletzt war er Referent im Bundesministerium des Innern. In seinen Verantwortungsbereich als Leiter der Bundespolizeiinspektion Forst fallen unter anderem 65 Kilometer Grenze und 800 Kilometer Bahnstrecke.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Forst erhält Plakette »Deutsch-sorbische/wendische Stadt«

Forst. Am vergangenen Mittwoch überreichte der Referent des Landesbeauftragten für Angelegenheiten der Sorben/Wenden im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Meto Nowak, an die Forster Bürgermeisterin, Simone Taubenek, die Plakette »Deutsch-sorbische/wendische Stadt«, die jede Stadt im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden erhält. Die Bürgermeisterin bedankte sich und versprach, dass diese Plakette einen würdigen Platz im Rathaus finden wird. Die Forster Stadtbibliothek erhielt zudem ein sorbisches/wendisches Medienpaket. Es beinhaltet sorbische/wendische Literatur, Informationen über die sorbische/wendische Geschichte und Kultur sowie Materialien zum Spracherwerb. Darunter zweisprachige Kinderliteratur, Spiele zur Sprachförderung, Sachliteratur zur Brauchtumspflege, Sprachkurse sowie biografische Romane. Initiiert worden ist das Projekt von der sorbischen wissenschaftlichen Gesellschaft Masica Serbska und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. Die Medien stehen künftig allen Kunden der Stadtbibliothek zum Ausleihen zur Verfügung, betonte die Leiterin der Einrichtung Doreen Sawall. Insgesamt erhalten 16 kommunale Bibliotheken im angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden diese Medienpakete. Hinweis: Aufgrund technischer Probleme können gegenwärtig leider keine Fotos angezeigt werden. Wir bitten um Verständnis.Am vergangenen Mittwoch überreichte der Referent des Landesbeauftragten für Angelegenheiten der Sorben/Wenden im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Meto Nowak, an die Forster Bürgermeisterin, Simone Taubenek,…

weiterlesen