Peter Aswendt

Warme Hoodies für den Fußballnachwuchs

Schipkau. Zur doppelten Bescherung kam es jetzt für die F1-Junioren der Spielvereinigung (SpVgg) Finsterwalde. Für die 13 jungen Kicker, die zwischen sieben und acht Jahren alt sind, gab es warme Kapuzenpullover.

Natürlich findet es der Fußballnachwuchs aus Finsterwalde cooler, wenn man von Hoodies spricht. Aber, ob Hoodies oder Kapuzenpullover, einen Zweck erfüllt das sportliche Kleidungstück auf alle Fälle, es hält und warm und sieht schick aus.

Natürlich kosten solche sportlichen Extravaganzen immer Geld. Und gerade bei Vereinen, die sich um den Nachwuchs kümmern, sind finanzielle Mittel immer knapp. Deshalb wurde auch die Spende des Friseur- und Kosmetiksalons LuckyHair & Beauty Atelier aus Schipkau freudig begrüßt: „Wir brauchen gerade in der Übergangszeit warme Kleidung für unsere Spieler“, so Tilo Winzer, Trainer der in der Kreisliga Staffel A spielenden Junioren-Kicker.

Natürlich war die Spende nicht ohne Grund in der Form ausgewählt worden, wie Susanne Gerlach, die den Kosmetikbereich des Ateliers führt, weiß: „Mein Sohn Jeyden ist acht Jahre alt und spielt auch Fußball in Finsterwalde, und gerade nach dem Spiel ist eine warme Sportbekleidung sinnvoll.“ Auch für Janine Lehmann, Inhaberin des Friseursalons, gab es keine Zweifel an der Spende: „Es ist wichtig, dass Vereine sich um die Kids kümmern und wenn wir etwas dazu beitragen können, dass sie vernünftige Bedingungen haben, dann tun wir das sehr gerne.“

Für den Kaufes und das Bedrucken der 13 Kapuzenpullover von einer renommierten Sportmarke, stellte LuckyHair & Beauty Atelier dem Verein 600 Euro zur Verfügung: „Wir haben bei den Pullovern natürlich auch auf Qualität geachtet und das diese in das Outfit des Vereins passen“, begründet Susanne Gerlach die Summe.

Für den Nachwuchsleiter der SpVgg Finsterwalde Thomas Open sind solche Spenden von großer Wichtigkeit: „Wir zeigen damit auch unsere Außenwirkung und das hilft unserer Nachwuchsarbeit enorm“ Die jungen Kicker freuen sich über die neuen schicken Hoodies: „Die Pullover sind echt cool, die ziehe ich auch in meiner Freizeit an“, lacht Jeyden Gerlach (8). Kleidung ist zwar nicht alles, aber sicherlich doch ein kleiner Ansporn, dass eine oder andere Tor mehr in der Kreisliga zu schießen.

Die SpVgg Finsterwalde ist ein reiner Fußballverein und hat zurzeit 324 Mitglieder, davon 180 im Kinder- und Jugendbereich. Immerhin 13 Teams kämpfen in verschiedenen Ligen um Punkte und Tore. Die F1-Junioren werden ihre neuen Hoodies schon bei einem Turnier am 4. Januar 2020 in Leipzig zeigen. Am 26. Januar 2020 laden die Nachwuchskicker zum eigenen F1-Juniorenturnier nach Finsterwalde ein.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.