Mirko Buhr holt Platz 1

Lauchhammer. Am Sonntag gab es nicht nur die Bundestagswahl, sondern in Lauchhammer wurde auch über einen neuen Bürgermeister abgestimmt. Nach dem vorläufigen Wahlergebnis der Bürgermeisterwahl kann Mirko Buhr (PRO Lauchhammer) die meisten Stimmen verzeichnen. Er belegt mit 51,1 Prozent (4 428 Stimmen) den ersten Platz, gefolgt von Manuela von Schroedel-Siemau (Einzelwahlvorschlag, 31,8 Prozent, 2 758 Stimmen) und Thomas Gürtler (NPD, 8,9 Prozent, 768 Stimmen). Dennis Hillner (Einzelwahlvorschlag) erhielt 5,2 Prozent (453 Stimmen) und Frank Poensgen (GRÜNE) kam auf 3,0 Prozent (257 Stimmen). Insgesamt waren 12 393 Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Stimmen abzugeben. 8 761 von ihnen taten das auch. Damit lag die Wahlbeteiligung bei 70,7 Prozent. Mirko Buhr ist, stolz, wie er sagt, die Wahl im ersten Wahlgang entschieden zu haben: »Ich bin froh, dass ich so viele Wähler überzeugen konnte. Ich hoffe, dass ich in der kommenden Amtszeit auch den Rest von mir überzeugen kann. Ich würde gern alle in die Gestaltung unserer Stadt einbeziehen. Nur gemeinsam können wir etwas erreichen.« Nach der Wahl müssen in den nächsten Tagen noch klassische Formalitäten abgearbeitet werden. So muss etwa die Wahlkommission die Ergebnisse der Wahl noch bestätigen, ebenso die Stadtverordnetenversammlung. Sind diese Formalitäten durch, könnte Mirko Buhr sein Amt als Bürgermeister, wie er hofft, am 1. November oder am 1. Dezember dieses Jahres antreten.Am Sonntag gab es nicht nur die Bundestagswahl, sondern in Lauchhammer wurde auch über einen neuen Bürgermeister abgestimmt. Nach dem vorläufigen Wahlergebnis der Bürgermeisterwahl kann Mirko Buhr (PRO Lauchhammer) die meisten Stimmen verzeichnen.…

weiterlesen