Elisa Thaute

Gubener zeigen ihre Lieblinge

Guben. Oldtimerclub präsentiert sich im Lausitz-Park Cottbus

Mit einer Ausstellung, die viele Erinnerungen an "gute alte Zeiten" weckt, ist der Oldtimer-Club Guben e.V. vom 3. bis 9. Februar im Cottbuser Lausitzpark zu sehen.

Wer kennt sie nicht? Schätze auf zwei Rädern wie der Star, AWO,  Jawa oder Schwalbe? Rund 20 Oldtimer-Zweiräder wird der Club aus der Neißestadt im Rahmen der Schau im Cottbuser Einkaufszentrum präsentieren. "Dabei haben wir altbekannte Schmuckstücke, die sicher jeder wieder erkennt. Aber auch Exoten wie zwei Harley Davidson", so der engagierte Clubchef Frank Pritzsche (s. Foto). Eine dieser amerikanischen Träume kann er sein Eigen nennen. Die Geschichte des Modells kennt der leidenschaftliche Oldtimerfan natürlich: "Das ist eine Harley WLA 750, Baujahr 1943. Sie kam während des Zweiten Weltkriegs nach Europa als Leihgabe der Amerikaner zur Unterstützung der Sowjets. Als diese Deutschland verließen blieb die Maschine hier." Wie viel Zeit und Geld der Vereinsvorsitzende in die Restaurierung des Modells investiert hat, kann er heute nicht mehr sagen. Dass es sich gelohnt hat, fällt auch dem Laien auf, wenn er das Schmuckstück live sieht.

 

Zur Eröffnung der Schau an diesem verkaufsoffenen Sonntag, den 3. Februar, wird von 13 bis 18 Uhr ein Programm für die ganze Familie geboten. Neben den Zweirädern gibt es eine Präsentation von Segways. Die modernen Trendzweiräder können an diesem Tag nach Herzenslust auf dem eigens aufgebauten Parcours ausprobiert werden. Auf die Kinder wartet ebenfalls eine Teststrecke, die sie mit einem elektrischen Kindermotorrad oder auch mit einem selbstgebastelten Papp-Oldtimer bewältigen können.

Foto: J. Hornhauer

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.