Jan Hornhauer

Verlässliche Helfer auch an Weihnachten

Spree-Neiße. An den Feiertagen ist flächendeckend und rund um die Uhr Nacht- und Notdienst. Genauso wie Feuerwehr, Polizei oder Krankenhäuser stehen die Apotheken in Cottbus in Bereitschaft.

Krankheiten und Schmerzen kennen bekanntlich keine Öffnungszeiten. Damit im Notfall jederzeit das helfende Medikament verfügbar ist, gibt es den Apotheken-Notdienst. Auch während der Weihnachtsfeiertage, Silvester und Neujahr werden die notdienstbereiten Apotheken in Cottbus flächendeckend und rund um die Uhr erreichbar sein. "Für den Notfall ist immer eine Apotheke geöffnet. Wir sind in Bereitschaft, genauso wie Feuerwehr, Polizei oder Krankenhäuser", sagt Dr. Andreas Baumgertel, Pressesprecher der Apotheker in Cottbus.

Welche Apotheken in Cottbus für den Nacht- und Notdienst zuständig sind, kann man verschiedenen Quellen entnehmen: "Dazu gehören die Lokalzeitungen sowie Aushänge an den Schaufenstern oder Türen der Apotheken", berichtet Baumgertel. Auch auf der Homepage der Landesapothekerkammer Brandenburg (www.lakbb.de) sind die Notdienst-Apotheken aufgelistet. Aber es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, die nächst gelegene Apotheke für den Notfall herauszufinden. Unter der bundesweit kostenfreien Telefonnummer 0800-0022833 wird ausführlich informiert. Zu erreichen ist der Notdienstfinder auch per Handy unter der Kurzwahl 22 8 33 mit einem Anruf oder einer SMS.

Für Smartphone-Benutzer gibt es eine eigene Notdienst-App. "Zu jeder Apotheke werden alle relevanten Details wie Name, Adresse, Telefonnummer, Entfernung und Öffnungszeiten ausgegeben", informiert der Apotheker. Die Nutzer können sich die Apotheken auf einer Karte anzeigen und eine Anfahrtsroute errechnen lassen.

Die Nacht- und Notdienstbereitschaft in deutschen Apotheken gilt als beispielhaft. Durchschnittlich nutzen rund 20.000 Menschen täglich den Notdienst ? an den Weihnachtsfeiertagen und zum Jahreswechsel sind es meist deutlich mehr. Insbesondere für Familien ist der Apotheken-Notdienst wichtig. Bei jedem dritten Besuch werden Arzneimittel für Kinder benötigt. "Dabei handelt es sich oft um fiebersenkende Mittel, aber auch Schmerzmittel und Antibiotika werden gebraucht", sagt Baumgertel. Zwischen den Feiertagen haben die Apotheken in Cottbus wie gewohnt geöffnet.

Foto: LAKBB

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.