pm

Wer baut das originellste Insektenhotel?

NABU Spremberg ruft zu neuem Wettbewerb auf

Die Mitglieder und Freunde des NABU Spremberg sind auch – oder gerade in Coronazeiten – aktiv. So hat sich der NABU Spremberg, etwas anderes als den jährlichen Fotowettbewerb ausgedacht. Der NABU Spremberg verfügt über viele tolle und wunderbare Fotos aus den vergangenen Jahren, die zu gegebener Zeit in würdigen Rahmen und in überraschendem Ambiente präsentiert werden.

Nun der diesjährigemWettbewerbs-Aufruf: Im schönen Spremberger Ortsteil Cantdorf wird gegenwärtig mit den Cantdorfern begonnen, die Friedhofskapelle baulich zu sichern und auch hier Fledermausquartiere zu schaffen. Um den Aufruf zum Erhalt der Artenvielfalt zu untermauern, soll auch dort Insektenschutz betrieben und dazu die entsprechenden Lebensräume angeboten werden. Im vorigen Jahr wurde bereits vor dem Friedhof eine große Blühwiese mit vielen einheimischen Kräutern und Blütenpflanzen angelegt.

In diesem Jahr braucht der Nabu Spremberg die Hilfe der Mitbürger, Schüler und Kita-Kinder. An der Außenwand der Friedhofskapelle soll ein Dorf aus den verschiedensten Insektenhotels entstehen. Von »Bed and Breakfast« über »Jugendherberge und Hostel« bis zum komfortablen »Eigenheim« oder auch »5- Sterne- Hotel« mit Prinzessinnen-Suite ist alles möglich, erlaubt und absolut wünschenswert. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und es darf gemeinsam mit Kindern, Enkeln, Schülern, Nachbarn, Freunden gebstelt werden.

Abgegeben werden können die transportablen Kunstwerke, beschriftet mit mit Name, Adresse, Alter und Mailadresse, bis 30. August beim NABU RV Spremberg e.V., Kollerbergweg 1, in Spremberg. Natürlich werden die Ergebnisse prämiert. Und der Sieger pflanzt den Baum beim diesjährigen Wasser- und Naturschutztag in den Slamener Kuthen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.