Polizeibericht

Spree-Neiße. Polizeidirektion Süd:                                                                                     Am 12.11. und 13.11.2012 wurden im Bereich der Polizeidirektion Süd mehrere Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt der Überwachung des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs durchgeführt.  Insgesamt wurden bei den Verkehrskontrollen 286 Fahrzeuge, darunter 74 LKW, angehalten und einschließlich deren Fahrer kontrolliert. 24-mal wurde die Sicherung der Ladung beanstandet. 17-mal wurden Verstöße gegen das Fahrpersonalgesetz festgestellt. Bei gleichzeitigen Geschwindigkeitsüberwachungen wurden im gesamten PD- Bereich 49 Überschreitungen im Verwarngeldbereich, sowie 11 Überschreitungen im Bußgeldbereich geahndet bzw. festgestellt. An einer Kontrollstelle im Bereich Herzberg / Elster wurde gleich beim ersten angehaltenen LKW eine Manipulation am Fahrtenschreiber festgestellt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Im Bereich Senftenberg wurde der Fahrer eines Transporters unter Einwirkung von Alkohol angetroffen. Der Atemalkoholwert betrug 0,64 Promille. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eröffnet. Im Bereich Schönefeld ergab die Kontrolle eines PKW- Fahrers, dass er die erforderliche Fahrerlaubnis nicht besitzt. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet. LK,SPN,Kolkwitz:                                                                                                      Ein Ladendieb wurde vom Personal einer großen Verkaufseinrichtung in der Berliner Straße am Mittwochnachmittag beim Verlassen dieser gehindert. Der 30 Jahre alte Mann aus Rumänien hatte in seinem Rucksack diverse Zigarettenschachteln unterschiedlicher Marken im Wert von fast 400 Euro, die er scheinbar nicht wirklich bezahlen wollte. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.   LK SPN, Schwarze Pumpe:                                                                            Im Tagesverlauf des Mittwochs haben Unbekannte einen ordnungsgemäß an der Heide abgestellten schwarzen PKW AUDI entwendet. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen wurden umgehend eingeleitet. Polizeidirektion Süd:                                                                                     Am 12.11. und 13.11.2012 wurden im Bereich der Polizeidirektion Süd mehrere Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt der Überwachung des…

weiterlesen

Faustball-Marathon in Forst

Spree-Neiße. Der 2. Spieltag in der 2. Bundesliga Ost entwicklte sich zu einem wahren Faustballmarathon. Alle 3 Spiele wurden erst in der Verlängerung entschieden, womit die Zuschauer am Ende insgesamt 15 Sätze ansehnlichen Faustballsport zu sehen bekamen. Im ersten Spiel gegen den VfK Berlin waren alle Sätze hart umkämpft und das Spiel insgesamt sehr ausgeglichen. Am Ende machten einige Unsicherheiten in der Bademeuseler Abwehr den Unterschied und man musste sich denkbar knapp geschlagen geben. Die zweite Partie gegen Turbine Potsdam verlief ebenfalls auf Augenhöhe und verlangte de Bademeuselern in kämpferischer Hinsicht einiges ab. Neben schön herausgespielten Punkten hatte man immer wieder Probleme mit kurz gespielten Bällen und im Zuspiel, wodurch man es nicht schaffte das Spiel vorzeitig für sich zu entscheiden. Trotzdem behielten die Männer um Kaptän Richard Smoller die Nerven und ließen sich nicht aus dem Konzept bringen. Mit 11:8 konnte der entscheidene 5. Satz gewonnen werden und brachte zwei weitere Punkte in der Tabelle. Dort steht man mit 4:4 Punkten nach 2 Spieltagen im Moment im Tabellenmittelfeld. Der nächste Spieltag findet am 1.12.2012 ebenfalls in Forst statt. SG Bademeusel e.V. Foto: Verein Der 2. Spieltag in der 2. Bundesliga Ost entwicklte sich zu einem wahren Faustballmarathon. Alle 3 Spiele wurden erst in der Verlängerung entschieden, womit die Zuschauer am Ende insgesamt 15 Sätze ansehnlichen Faustballsport zu sehen bekamen. Im…

weiterlesen