30 000 Euro für Vereine

Über einen Gewinn freut sich wohl jeder! Die Kunden der Sparkasse Meißen können mit dem Kauf eines PS-Loses dazu noch viel Gutes für die Vereine im Landkreis tun. In einer neuen Kooperation sucht der WochenKurier gemeinsam mit der Sparkasse Meißen Vereinsprojekte, die finanzielle Starthilfe benötigen. Immerhin geht es um 30 000 Euro, die dafür bereitliegen.

Alle gemeinnützigen Vereine leben von dem unermüd­lichen Einsatz ihrer Ehrenamt­lichen und Vereinsmitglieder. Egal ob im Sport, in Bereichen der Kultur und Kunst oder auf sozialer Ebene schließen sich Gleichgesinnte zusam­men, um gemeinsam ihre Freizeit zu verbringen und ihrem Hobby nachzugehen. Nicht selten entstehen dar­aus echte »Leuchttürme«, auf die man in der Region stolz sein kann. Dennoch bleiben trotz des gren­zenlosen Engagements mit Zeit, Arbeitskraft oder Know-how immer wieder viele gute Ideen und Vorhaben unerfüllt, weil die finanziellen Mittel fehlen. Dem wollen die Sparkasse Mei­ßen und der WochenKurier jetzt ein Ende bereiten.

Im Rahmen von zwei Verlo­sungsaktionen in diesem Jahr sollen jeweils 30 000 Euro unter den Bewerbervereinen aufgeteilt werden. Das Geld stellt einen Teil der Erlöse des PS-Lotterie- Sparens dar.

Das besondere Sparprodukt der Sparkasse Meißen kombiniert Sparen und Gewinnen: Ein Los kostet 5 Euro, davon werden 4 Euro für den Loskäufer gespart – 1 Euro wird für die Gewinne in 15 Auslosungen pro Jahr verwendet, wie auch für die Vereine und für die Ostdeutsche Sparkassenstif­tung. Jeder PS-Los-Sparer tut damit etwas Gutes für die Vereine und die Region – und hat gute Gewinnchancen.

In diesem Jahr verknüpft die Sparkasse Meißen diese Bewer­bungs- und Auswahlrunde mit einer Vereinspräsentation im Wo­chenKurier. Die Bewerber können sich den vielen Tausenden Lesern vorstellen und so vielleicht auch neue Mitglieder gewinnen.

Elterninitiative "Kinderglück-Großenhain“ e.V.

Vereinsaward. http://kinderhaus-knirpsenland.de/ Der Verein „Vereines Elterninitiative Kinderglück-Großenhain“ wurde 1993 gegründet und hat ein Jahr später seine Anerkennung als freier Träger der Jugendhilfe. Nächstes Jahr soll 25-jähriges Jubiläum als Träger des Kinderhauses Knirpsenland gefeiert werden. Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren werden dort betreut. Der Kindergarten „Kinderhaus Knirpsenland“ wurde in den fünfziger Jahren gebaut und seit dieser Zeit auch als Kindergarten genutzt. Seit 2009 ist die Einrichtung eine anerkannte zertifizierte Kneippeinrichtung. Viel ist durch die Initiative der Eltern und Vereinsmitglieder bisher entstanden. Der Verein zählt 31 Mitglieder, die sich mit viel Engagement dafür einsetzen das Kinderhaus ständig zu verschönern. So ist es auch ein Ort, an dem sich Generationen treffen können und in gegenseitigem Austausch stehen. Noch heute halten wir den Kontakt mit Senioren von Großraschütz. Das soll weiter ausgebaut werden. Auf der Dringlichkeitsliste für 2018 steht eine neue Außenspielanlage im Freispielgelände, die sich die Kinder schon lange wünschen. Die alte Spielkombination entspricht nicht mehr den sicherheitstechnischen Anforderungen und muss deshalb im Frühjahr außer Betrieb genommen werden. Mit der neuen Kletter-Sport- und Spielkombination können sich die Kinder sportlich und spielerischbetätigen. Die Planung der neuen Außenspielkombination ist zusammen mit den Kindern geschehen. Die Kosten der neuen Kombination sind mit Gesamtkosten von 12.000 Euro angesetzt.Vieles soll in Eigenleistung erbracht werden, als finanzielle Unterstützung aus den Mittel des Zweckertrags der PS-Lotterie sollen 4.000 Euro einfließen.http://kinderhaus-knirpsenland.de/ Der Verein „Vereines Elterninitiative Kinderglück-Großenhain“ wurde 1993 gegründet und hat ein Jahr später seine Anerkennung als freier Träger der Jugendhilfe. Nächstes Jahr soll 25-jähriges Jubiläum als Träger des…

weiterlesen

SSV Zabeltitz-Treugeböhla e.V.

Vereinsaward. http://www.spielmannszug-zabeltitz.de/ Der Spielmannszug Zabeltitz besteht seit 1924 und ist eine Abteilung des SSV Zabeltitz-Treugeböhla e.V. unter dem Vorsitz von Jürgen Krüger. Derzeit sind ca.120 Mitglieder in dieser Abteilung gemeldet. Mehr als die Hälfte davon sind Kinder und Jugendliche. In verschiedensten Übungsgruppen bilden wir Kinder ab dem Vorschulalter musikalisch aus. Mit enorm hohem Einsatz der 26 lizenzierten Übungsleiter gelingt es uns immer wieder, bei Leistungsvergleichen sehr gute Plätze zu belegen. Aktuell ist unser Nachwuchszug amtierender Landesmeister des Landes Sachsen, der Erwachsenenzug ist Vizemeister. Im Landkreis Meißen und weit über die sächsische Landesgrenze hinaus, sind die Zabetitzer mit verschiedensten Programmen zu Festen und Feierlichkeiten zu hören und zu sehen. Um auch in Zukunft qualitativ hochwertig tätig sein zu können, ist die Ausbildung junger Spielleute unser Hauptaugenmerk. Im Rahmen von durchgeführten Trainingslagern, ist dies am besten möglich und dient zugleich der Teambildung, dem respektvollen Miteinander und einer sinnvollen Freizeitgestaltung für die Kinder und Jugendlichen. Dafür werden in diesem Jahr 2.500 Euro benötigt. Mit diesem Geld können wir allen Kindern einen solchen Aufenthalt ermöglichen, auch denen die finanziell nicht in der Lage dazu wären.http://www.spielmannszug-zabeltitz.de/ Der Spielmannszug Zabeltitz besteht seit 1924 und ist eine Abteilung des SSV Zabeltitz-Treugeböhla e.V. unter dem Vorsitz von Jürgen Krüger. Derzeit sind ca.120 Mitglieder in dieser Abteilung gemeldet. Mehr…

weiterlesen

"Verein zur Erhaltung der Dorfkirche Steinbach e.V."

Vereinsaward. http://www.dorfkirche-steinbach.de/Foerderverein.html Seit 20 Jahren bemüht sich der Verein zur Erhaltung der Dorfkirche Steinbach mit aktuell 23 Mitgliedern um die denkmalgerechte Sanierung der Dorfkirche Steinbach/Moritzburg, eine der ältesten Dorfkirchen in Sachsen. Viele Stunden sind bereits in die Rettung dieses Kleinods sakraler Baukunst aus dem 13. Jahrhundert geflossen. So konnte bereits mit Unterstützung der Ostdeutschen Sparkassenstiftung die Bärmig-Orgel saniert werden. Die nächste Aufgabe der Aktiven ist die Erneuerung des maroden Kirchengestühls, beginnend mit der nicht mehr vorhandenen Bestuhlung der Emporen. Der geschätzte Gesamtaufwand dafür liegt bei ca. 15.000 Euro und ist nur durch Lastverteilung auf Kirche, Verein und Sponsoring zu erbringen. Bei einer Unterstützung durch die Sparkasse Meißen im Rahmen der Vereinsförderung könnte dieses Vorhaben schon bald realisiert werden. Als kleine Wegkapelle, diente die Kirche als kleiner Wallfahrtsort, wohl aber auch Pilgern vom nahen Jakobsweg und Handelsreisenden, welche den gefährlicheren Weg im Elbtal mieden, als Ort der Einkehr und Besinnung. Die dezentrale Lage der Kirche ganz am Rande der Ortschaft Steinbach, aber in direkter Nähe zur Verbindungsstraße zwischen Radeburg und Meißen einerseits, als auch in Nähe zur Straße von Dresden nach Großenhain anderseits, spricht für eine solche Funktion. www.dorfkirche-Steinbach.dehttp://www.dorfkirche-steinbach.de/Foerderverein.html Seit 20 Jahren bemüht sich der Verein zur Erhaltung der Dorfkirche Steinbach mit aktuell 23 Mitgliedern um die denkmalgerechte Sanierung der Dorfkirche Steinbach/Moritzburg, eine der ältesten…

weiterlesen

Geldlehrer e.V.

Vereinsaward. http://geldlehrer.org/ Für den „Geldunterricht“ in der Schule gibt es den Geldlehrer e.V., in dem 121 Geldlehrer wichtige Arbeit leisten. Wir sind ein gemeinnütziger Verein, d.h. wir gehen ehrenamtlich in Schulen und unterrichten Geldunterricht. Die Schüler sollen ihre Geldentscheidungen und die Auswirkungen ihrer Geldentscheidungen selbst verstehen: Welches ist der günstigere Handyvertrag? Lohnt sich sparen und wie beginne ich mit dem Sparen? Ist ein 0% Finanzierung wirklich eine 0%-Finanzierung? Was ist günstiger für mich beim Autokauf - Anzahlung oder Vollfinanzierung, Bankdarlehen, Leasing, Autohauskredit? Zahle ich meine Versicherungen lieber monatlich oder jährlich? In welchen Berufen kann ich wieviel Geld verdienen? Wir diskutieren über Dinge des alltäglichen Lebens und vermitteln eine Allgemeinbildung als Ergänzung zum Schulunterricht, um Jugendliche vor falschen Geldentscheidungen zu schützen. Wir bieten für jedenSchüler ein Lehrbuch und einen finanzmathematischen Taschenrechner. Die Unkosten pro Schüler betragen 50 Euro für diese Materialien. (Klassensatz 1.500 Euro) Dafür benötigen wir Geldspenden. Die Ausbildung eines Geldlehrers kostet 2.900 Euro. Diese Kosten tragen die Geldlehrer selbst. Unsere gemeinnützige Arbeit findet in der Gesellschaft zunehmend breite Anerkennung.So erhielten wir 2016 den Wissenspreis und 2017 den Förderpreis der Stiftung Chancenreichtumund Zukunft. So soll es weitergehen.http://geldlehrer.org/ Für den „Geldunterricht“ in der Schule gibt es den Geldlehrer e.V., in dem 121 Geldlehrer wichtige Arbeit leisten. Wir sind ein gemeinnütziger Verein, d.h. wir gehen ehrenamtlich in Schulen und unterrichten Geldunterricht.…

weiterlesen

Kinder- und Jugendshowgruppe Tomira e.V.

Vereinsaward. Der Kinder- und Jugendshowgruppe Tomira e.V. aus Coswig wurde im November 2017 gegründet und braucht dringend neue Kostüme und Requisiten. Der gemeinnützige Verein beschäftigt sich mit Artistik, sportlicher Bewegung und Tanz beschäftigt. Außerdem werden auch pädagogische Aspekte verfolgt, d.h. wir fördern den Gemeinschaftssinn,spielerisch werden Aufgaben gelöst, es fließen allgemeinbildende Dinge mit ein, es werden Gruppenausflüge, Trainingswochenenden und Trainingslager veranstaltet. Des Weiteren fördern wir die Sinneswahrnehmung, die Körperwahrnehmung, die Kreativität und den Spaß am Auftritt. Zur Zeit trainieren 14 Kinder zwischen 4 und 13 Jahren. Wir nehmen Kinder ab 3 Jahre an. Unsere Kinder kommen eher aus sozial schwächeren Familien und haben einen Migrationshintergrund. Training ist zwei Mal pro Woche (Mittwoch und Freitag, 16 bis 19 Uhr) in der Rappelkiste Coswig. Dabei wird die Grundausbildung in Artistik trainiert und die Shows eingeübt. Eigene Ideen von den Kindern sind erwünscht, werden gefördert und berücksichtigt. Der Spaß und die Freude stehen im Vordergrund, auch wenn mal nicht alles 100% funktioniert. Im vergangenen Jahr wurden ca. 70 Auftritte absolviert, dabei ging es bis nach Senftenberg. Hier in der Region nahmen wir an diversen Stadtfesten teil, z. B. Radeberg, Dresden, Riesa, Coswig und viele mehr. Der Verein möchte mit dem Geld neue Kostüme (Kinder wachsen schnell), Requisiten, Bühnenbildund Technik anschaffen. Wir würden uns über eine Starthilfe freuen, denn die Eltern leisten zusätzlich zum Beitrag noch so einiges (Fahrten zu Auftritten, diverse Dinge privat kaufen, Unkosten bei Ausflügen usw.). Die Schatzmeisterin, Katrin Kircheis, näht viele Kostüme oder ändert diese um. Ein großer Wunsch ist es einen eigenen Transportbus zu haben, um die Technik und einen Großteil der Kinder zutransportieren. Der gesamte Vorstand arbeitet ehrenamtlich und ohne Bezahlung, so dass jeder Cent dem Verein zu Gute kommt und ein stabiles Fundament errichtet werden kann. Die Arbeit am neuen Programm: „Kuddel muddel Rund um die Welt“ läuft auf Hochtouren, die Premiere soll am 27. Oktober in der Historischen Spitzgrundmühle Coswig stattfinden.Der Kinder- und Jugendshowgruppe Tomira e.V. aus Coswig wurde im November 2017 gegründet und braucht dringend neue Kostüme und Requisiten. Der gemeinnützige Verein beschäftigt sich mit Artistik, sportlicher Bewegung und Tanz beschäftigt. Außerdem…

weiterlesen

ESV Lok Riesa - Sportaerobic

Vereinsaward. https://sportaerobic-riesa.de.tl/Home.htm Der ESV Lok Riesa Sportaerobic ist im Sportbereich - Nachwuchsleistungssport – tätig und seit 2009 sächsischer Talentstützpunkt. 2014 wurden die Riesaer zum Landesstützpunkt ernannt. Im Jahre 2014 erhielt der Verein „Das grüne Band” für hervorragende Nachwuchsarbeit. So hat man sich in erster Linie dem Nachwuchssport verschrieben. Die „Minis” (Mädchen zwischen 7 – 9 Jahre, die Trainingsgruppe existiert jetzt 2 Jahre) hatten kürzlich ihre Wettkampfpremiere im thüringischen Eisenberg. In diesem Jahr gab es bereits acht Bundeskadernominierungen. In einem Qualifikationswettkampf haben sich mehrere Mädchen aus Riesa für die Weltmeisterschaften 2018 in Guimares (Portugal) qualifiziert. Durch die Umbaumaßnahmen an der (ehemaligen) 2. Grundschule Riesa können die Sportler nicht in ihrer angestammten Sporthalle trainieren und auch den Spezialboden (Marke Riesa) daher leider nicht nutzen. Ein lizenzierter Wettkampfboden ist in Sachsen seit Jahren nicht mehr vorhanden. Viele Bemühungen des Vereins waren bisher leider nicht von Erfolg gekrönt, weil nicht finanzierbar. Ein lizenzierter Wettkampfboden kostet je nach Anbieter ca. 25.000 Euro. Die Riesaer Nationalmannschaftskader fahren daher mehrmals im Monat zum Training nach Niedersachsen (Wolfenbüttel, Hannover oder Rotenburg). Mit einem Boden in Riesa könnten Trainingsmaßnahmen auf Bundesebene, aber auch die Ausrichtung von Deutschen Meisterschaften in Erwägung gezogen werden. Zum Verein gehören ca. 180 Mitglieder. Die Abteilung Sportaerobic umfasst 46. Wo steht der Verein in der Zukunft? Ende Juni begeht der Verein sein 70-jähriges Jubiläum und ist mit seinen öffentlichen Auftritten stets regional und überregional präsent. Die stetig wachsende Mitgliederanzahl zeigt die Popularität der Sportart und auch den Zuwachs aus dem Leistungssportbereich vom Turnen und der Sportakrobatik. Der Großteil der ehemaligen Leistungssportlerinnen bleibt auch nach ihrer aktiven Karriere als Nachwuchstrainer erhalten.Der Antrag auf Ernennung zum DTB (Deutscher Turner Bund) Aerobic-Turn-Zentrum scheiterte u.a. am fehlenden lizenzierten Trainings - und Wettkampfboden.https://sportaerobic-riesa.de.tl/Home.htm Der ESV Lok Riesa Sportaerobic ist im Sportbereich - Nachwuchsleistungssport – tätig und seit 2009 sächsischer Talentstützpunkt. 2014 wurden die Riesaer zum Landesstützpunkt ernannt. Im Jahre 2014 erhielt…

weiterlesen