30 000 Euro für Vereine

Über einen Gewinn freut sich wohl jeder! Die Kunden der Sparkasse Meißen können mit dem Kauf eines PS-Loses dazu noch viel Gutes für die Vereine im Landkreis tun. In einer neuen Kooperation sucht der WochenKurier gemeinsam mit der Sparkasse Meißen Vereinsprojekte, die finanzielle Starthilfe benötigen. Immerhin geht es um 30 000 Euro, die dafür bereitliegen.

Alle gemeinnützigen Vereine leben von dem unermüd­lichen Einsatz ihrer Ehrenamt­lichen und Vereinsmitglieder. Egal ob im Sport, in Bereichen der Kultur und Kunst oder auf sozialer Ebene schließen sich Gleichgesinnte zusam­men, um gemeinsam ihre Freizeit zu verbringen und ihrem Hobby nachzugehen. Nicht selten entstehen dar­aus echte »Leuchttürme«, auf die man in der Region stolz sein kann. Dennoch bleiben trotz des gren­zenlosen Engagements mit Zeit, Arbeitskraft oder Know-how immer wieder viele gute Ideen und Vorhaben unerfüllt, weil die finanziellen Mittel fehlen. Dem wollen die Sparkasse Mei­ßen und der WochenKurier jetzt ein Ende bereiten.

Im Rahmen von zwei Verlo­sungsaktionen in diesem Jahr sollen jeweils 30 000 Euro unter den Bewerbervereinen aufgeteilt werden. Das Geld stellt einen Teil der Erlöse des PS-Lotterie- Sparens dar.

Das besondere Sparprodukt der Sparkasse Meißen kombiniert Sparen und Gewinnen: Ein Los kostet 5 Euro, davon werden 4 Euro für den Loskäufer gespart – 1 Euro wird für die Gewinne in 15 Auslosungen pro Jahr verwendet, wie auch für die Vereine und für die Ostdeutsche Sparkassenstif­tung. Jeder PS-Los-Sparer tut damit etwas Gutes für die Vereine und die Region – und hat gute Gewinnchancen.

In diesem Jahr verknüpft die Sparkasse Meißen diese Bewer­bungs- und Auswahlrunde mit einer Vereinspräsentation im Wo­chenKurier. Die Bewerber können sich den vielen Tausenden Lesern vorstellen und so vielleicht auch neue Mitglieder gewinnen.

SV Königsblau Gohlis e. V.

Vereinsaward. www.koenigsblau-gohlis.de/ Der Verein, SV Königsblau Gohlis e. V., wurde 1946 gegründet und besteht zurzeit aus 106 Mitgliedern. Dazu gehören die Mannschaft der A-Jugend, eine SpG im Männerbereich, die Frauenmannschaft, die Mannschaft der Alten Herren, die Seniorensportgruppe und die Frauensportgruppe. Die A-Jugend holte sich in der Saison 2016/2017 den Kreismeistertitel und den Hallenkreismeister. Den Kreispokaltitel verfehlten unsere Jungs um ein Tor. Die Alten Herren treffen sich wöchentlich zum Training, die Frauenmannschaft und die Männermannschaft nehmen am Punktspielbetrieb teil. Auch die Frauensportgruppe trifft sich wöchentlich. Die Senioren werden jeden Montag von einer Physiotherapeutin bei ihrer Gymnastik angeleitet. Durch den Verein wird, wie auch aus dem Briefkopf ersichtlich, ein großes Gelände bewirtschaftet und gepflegt. Auf Grund der vorbeigehenden Umgehungsstraße 5 88 und der angrenzenden Gartensparte wurde der Verein beauflagt Ballfangnetze an zwei Seiten anzubringen. Dieses Jahr, am 18. Januar wütete das Orkantief FRIEDERICKE auf dem Sportgelände. Durch den Sturm und umherfliegende Aste wurden die Ballfannetze (21 m x 7 m) aufgerissen und so stark beschädigt, dass sie unbrauchbar sind und ersetzt werden müssen. Die Holzabtrennung des Abstellplatzes für Mülltonnen wurde ebenfalls zerlegt. Diese beiden Schäden übernimmt die Versicherung nicht. Die zusätzlich zerstörten Dachrinnen werden über die Gebäudeversicherung ersetzt. Aus diesem Grund sucht der Verein Partner, die ihn bei der Neuanschaffung der Netze und Holzfelder unterstützen. „Wir würden uns freuen, wenn Sie sich für eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 3.000 € einsetzen. Unser Verein wird auch in Zukunft sein Augenmerk auf die Kinder- und Jugendarbeit setzen aber auch die junggebliebenen Sportler und Senioren nicht vergessen.“www.koenigsblau-gohlis.de/ Der Verein, SV Königsblau Gohlis e. V., wurde 1946 gegründet und besteht zurzeit aus 106 Mitgliedern. Dazu gehören die Mannschaft der A-Jugend, eine SpG im Männerbereich, die Frauenmannschaft, die Mannschaft der Alten…

weiterlesen

VfL Riesa e. V. - Kindergruppe "VfL-Mäuse"

Vereinsaward. www.vflriesa.de/ Der VfL Riesa e. V. existiert seit 1998 und feiert damit in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Ursprünglich waren im Verein nur die Judokas als Gründungsmitglieder registriert. Im Laufe der Zeit sind aber weitere Abteilungen, z. B. Aikido, Tai-Boxen, Frauensport, Showtanz und eben auch der Kindersport hinzugekommen. Bei den VfL-Mäusen trainieren immer dienstags 40 Vorschulkinder im Alter von zwei bis sechs Jahren. So trainieren sie in Bereichen der Gymnastik, Leichtathletik und im Schwimmen. Aber auch die Förderung der Fein- und Grobmotorik kommt nicht zu kurz. Neben ihrer Körperbeherrschung lernen die Kleinen auch, was Teamgeist bedeutet und dass fleißiges Üben zum Erfolg führt. Außerdem lernen sie Schritt für Schritt letztendlich einmal eine Stunde ohne ihre Eltern in einer Gemeinschaft Sport zu treiben und sich gesund zu bewegen. Im VfL Riesa e. V. trainieren inzwischen ca. 330 Mitglieder in den verschiedensten Sportrichtungen, sehr oft auch im Leistungssport. Das betrifft nicht nur die Showtanz-/Showküken-Gruppe, sondern vor allem die Judokas, die bis in die 2. Bundesliga und bei Deutschen Meisterschaften vertreten sind. Wenn die VfL-Mäuse älter sind, können sie gern im Verein bleiben und sich für eine von vielen Sportarten entscheiden. Die 600,00 Euro möchten die 40 Kinder gern für qualitativ gute T-Shirts ausgeben, die sie dann auch noch bedrucken lassen wollen mit ihrem Logo und Namen. Diese T-Shirts schaffen nicht nur ein Gemeinschaftsgefühl, sondern werden auch bei Veranstaltungen angezogen, an denen sich diese kleinen Sportler präsentieren. „Wir bitten Sie uns mit diesen 600,00 Euro zu fördern und damit dem Kindersport in Riesa weiter voran zu bringen.“www.vflriesa.de/ Der VfL Riesa e. V. existiert seit 1998 und feiert damit in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Ursprünglich waren im Verein nur die Judokas als Gründungsmitglieder registriert. Im Laufe der Zeit sind aber weitere Abteilungen,…

weiterlesen

Kanu-Polo-Spieler des SC Riesa e.V.

Vereinsaward. www.scr-kanupolo.de/cms/ Was ist Kanu-Polo? Der deutsche Kanuverband beschreibt die Sportart als „eine Mischung aus Handball und Basketball mit einer Prise Rugby“, wobei all diese Sportarten in einem kleinen wendigen Einer-Kajak ausgeführt werden. Die Sportart ist von schnellen Manövern, Zweikämpfen und viel Körperkontakt geprägt und fordert somit den Athleten volle Konzentration und Schnelligkeit beim Paddeln ab. Ziel ist es einen Ball mit der Hand oder dem Paddel in einem Tor zu platzieren, wobei stets fünf Personen eine Mannschaft bilden. Einen festen Torwart gibt es dabei nicht. Die Sektion Kanu-Polo im Sportclub Riesa trainiert zwei- bis dreimal wöchentlich im Waldbad Glaubitz. Vor allem die Betreuung von Kindern und Jugendlichen bildet dabei den Schwerpunkt. Den jungen Athleten wird in diesem Sport Ausdauer, Teamgeist und Fairness vermittelt, aber auch der Spaß am Sport im Freien. Zweimal jährlich laden die Sportler zum Kanu-Polo-Turnier ins Waldbad Glaubitz ein. Beim sog. Mischl-Turnier (28./29.4.2018) und dem Waldbad-Cup (22./23.9.2018) begrüßt die kleine Sportgruppe Athleten aus der gesamten Republik. Um diese attraktive, spritzige und vielseitige Sportart auch zukünftig auf guten Niveau ausführen zu können, benötigen die Kanu-Polo-Spieler dringend neue Tore im Wert von 2.900 Euro. Da diese Summe für die Sportfreunde nicht aus eigener Hand finanzierbar ist, würden sie sich über die Unterstützung aus den Erlösen der PS-Lotterie freuen.www.scr-kanupolo.de/cms/ Was ist Kanu-Polo? Der deutsche Kanuverband beschreibt die Sportart als „eine Mischung aus Handball und Basketball mit einer Prise Rugby“, wobei all diese Sportarten in einem kleinen wendigen Einer-Kajak ausgeführt werden.…

weiterlesen

Reservistenkameradschaft Riesa

Vereinsaward. https://www.reservistenverband.de/Regional/7700776005/Willkommen Die Reservistenkameradschaft (RK) Riesa vertritt die freiheitliche demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland und ist eine Vereinigung von Reservisten und Veteranen der Bundeswehr. Die Vereinsmitglieder sind Mittler der Bundeswehr in der Gesellschaft, können hoheitliche Aufgaben übernehmen und verfolgen ausschließlich gemeinnützige Zwecke. Was tut der Verein? Der Verein ist in der Ausbildung der Reservistinnen und Reservisten in enger Zusammenarbeit mit der Bundeswehr tätig und leistet humanitäre Hilfe im Inland (Hochwasser). Auch leistet er einen wichtigen Beitrag zur Resilienz der Bevölkerung u.A. auf dem Gebiet der ABC-Abwehr und des Pionierdienstes und der Repräsentation der Bundeswehr bei Gedenkveranstaltungen, Wahrnehmen der Mittlerfunktion bei Volksfesten. Mit Stand Februar 2018 zählt der Verein 43 Mitglieder, darunter 7 Fördermitglieder (also Mitglieder, die keine Reservisten der Bundeswehr sind). Ziel ist es innerhalb der RK Riesa Strukturen zu schaffen, die den durchhaltefähigen humanitären Hilfseinsatz unserer Reservisten ermöglichen. Dazu konnten die Mitglieder in den vergangenen Jahren bereits einige Anschaffungen tätigen. Wesentliches Element eines möglichen Einsatzes, beispielsweise bei Hochwassern oder besonderen Schadenslagen ist die Führungsfähigkeit. Bisher besitzt der Verein keinerlei eigene funkbasierte Fernmeldemittel, sondern müssen im Einsatz auf Fernmeldemittel der Bundeswehr oder der anderen Hilfsorganisationen zurückgreifen. Ein Mangel, den der RK Riesa gern in diesem Jahr abstellen möchte. Welche Summe wird benötigt? Geplant ist es bis zu 10 Funkgerätesätze nebst Zubehör zu beschaffen. 10x Funkgerät (Marke Baufeng UV-5R) - je 28,98 € (insg. 289,80 €) 10x Ohrhörer - je 3,95 € (insg. 39,52 €) 10x Handmikrofon - je 6,10 € (insg. 61,00 €) Summe: max. 390,32 €https://www.reservistenverband.de/Regional/7700776005/Willkommen Die Reservistenkameradschaft (RK) Riesa vertritt die freiheitliche demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland und ist eine Vereinigung von Reservisten und Veteranen der…

weiterlesen

Schützengesellschaft zu Riesa 1845 e.V.

Vereinsaward. Die Schützengesellschaft zu Riesa 1845 e.V. ist ein Sportverein, der sich seit 1992 dem Schießsport widmet. Der Sitz des Vereins ist Riesa. Aktuell betreiben hier 35 Mitglieder im Bereich Breitensport das sportliche Schießen. Geplant ist, zukünftig neben der breitensportlichen Betätigung, sowohl den Bereich des Jungendsports, als auch den Bereich des Leistungssports auf- und auszubauen. Im Jugendsport sollen Jugendliche an den Schießsport herangeführt und bis zum Spitzensport ausgebildet werden, um sie perspektivisch in die Lage zu versetzen, Wettkämpfe mit Erfolg zu bestreiten. Im Bereich des Leistungssports sollen Mitglieder in die Lage versetzt werden, ihren Leistungsstand kontinuierlich so zu steigern, dass sie als Kader-Schützen in den Schießleistungskader des Dachverbandes aufgenommen werden, um auf nationaler und internationaler Ebene erfolgreich Wettkämpfe bestreiten zu können. Zu diesem Zweck ist eine technische Erweiterung der vorhandenen Schießanlage absolut unumgänglich. So sollen für beide Stände elektronisch gesteuerte Scheibenzuganlagen angeschafft werden, für die Kosten in Höhe von ca. 12.000 Euro anfallen werden, mit denen dann ein regelkonformes und leistungsorientiertes Schießtraining auf verschiedene Distanzen im Jugend-, Breiten- und Leistungssport möglich ist. Die Schützengesellschaft zu Riesa 1845 e.V. ist ein Sportverein, der sich seit 1992 dem Schießsport widmet. Der Sitz des Vereins ist Riesa. Aktuell betreiben hier 35 Mitglieder im Bereich Breitensport das sportliche Schießen. Geplant ist, zukünftig…

weiterlesen

Heimatverein Reppis e.V.

Vereinsaward. Der Heimatverein Reppis e.V. ist ein Heimat- und Kulturverein mit dem Sitz in Gröditz, Ortsteil Reppis. Aktuell hat der Verein 51 Mitglieder, davon 6 Mitglieder unter 18 Jahren, die sich hauptsächlich mit Heimat- und Kulturpflege befassen. Aktivitäten und Veranstaltungen des Vereins für die Region: Vermittlung von Wissen über Landwirtschaft und Tierhaltung sowie das Basteln mit Naturmaterialien. musikalische Förderung von Kindern und Jugendlichen (Gitarrenunterricht) Unterstützung der Schulen und Kindergärten bei div. Veranstaltungen; Festveranstaltung Schulanfang und Weihnachtsfeiern Durchführung von Tanzstunden für Schulklassen Erstellung einer Ortschronik und damit verbunden die Erklärung und Erläuterung der damaligen Wirtschaftswege sowie die Rad- und Wanderwege Organisation und Durchführung des traditionellen Osterfeuers am Gründonnerstag. Der Heimatverein Reppis möchte gern eine Rad- und Wanderkarte erstellen. Diese Karte soll die vorhandenen Rad- und Wanderwege übersichtlich aufzeichnen und landübergreifend (Sachsen und Brandenburg) alle Sehenswürdigkeiten erfassen. Diese Wanderkarte muss mit einem Kartografie–Service erstellt und gedruckt werden. Diese Karte soll dann in wetterfesten Schaukästen aufgestellt werden. Die Gesamtkosten (incl. MwSt.) werden dafür nach mehreren Kostenangeboten ca. 5.000 Euro betragen. „Wir bitten Sie hiermit um die Unterstützung unserer Vereinsarbeit im Rahmen des Vereinsprojektes „PS-Lotteriesparen für Vereine“ der Sparkasse Meißen in Kooperation mit dem WochenKurier Riesa-Großenhain.“Der Heimatverein Reppis e.V. ist ein Heimat- und Kulturverein mit dem Sitz in Gröditz, Ortsteil Reppis. Aktuell hat der Verein 51 Mitglieder, davon 6 Mitglieder unter 18 Jahren, die sich hauptsächlich mit Heimat- und Kulturpflege befassen. …

weiterlesen

Heimat- und Mühlenverein Ebersbach e. V.

Vereinsaward. Der Heimat- und Mühlenverein Ebersbach e. V. ist für der Instandhalten, Bewirtschaften und öffentlich machen der unter Denkmalschutz stehenden Bockwindmühle Ebersbach verantwortlich. Auch der Gestaltung von interessanten Plätzen/Örtlichkeiten durch Aufstellung von Schautafeln, Bänken usw. haben sich die  37 Mitglieder verschrieben. Ebenso beteiligen sie sich an Baumpflanzaktionen in der Gemeinde und dem kulturellen Leben der Gemeinde (z.B. Gestaltung des Weihnachtsmarktes, …) und die Restaurierung von historischen Wegesäulen. Geplante Anschaffung Geplant ist die Anschaffung eines Festzelts mit Ausstattung zur Absicherung der Vereinshöhepunkte Deutscher Mühlentag am Pfingstsonntag sowie Herbst- und Schlachtfest im Oktober im Wert von ca. 3000€. Da ein Herbststurm im Oktober das altes Zelt völlig zerstört hat! Zukünftige Vorhaben sind die konsequente Verjüngung der Mitgliederstruktur auch mit Jugendlichen, die bestmögliche Werterhaltung der 153 Jahre alten Bockwindmühle, die Vervollkommnung des Geländes um die Bockwindmühle zur weiteren Erhöhung Ihrer Attraktivität und die Pflege der Patenschaft mit der Ebersbacher Kindertagesstätte Mühlenwichtel. Der Heimat- und Mühlenverein Ebersbach e. V. ist für der Instandhalten, Bewirtschaften und öffentlich machen der unter Denkmalschutz stehenden Bockwindmühle Ebersbach verantwortlich. Auch der Gestaltung von interessanten Plätzen/Örtlichkeiten durch…

weiterlesen

Ökumenischer Kindergarten Meißen e.V

Vereinsaward. http://www.oekukigameissen.de/ Der Verein „ökumenischer Kindergarten Meißen e.V.“ schloss sich 1990 zusammen. Die Intention des Vereins war die Gründung einer von einem christlichen Menschenbild getragenen Kindertageseinrichtung, deren geistige Mitte vom Evangelium her begründet ist. Der Verein ist der Träger der Kindereinrichtung. Er wird vorrangig aus der Elternschaft der Kindertageseinrichtung gebildet. Ergänzt wird diese durch Mitglieder, welche die Kindertageseinrichtung ideologisch unterstützen wollen. Heute zählen 97 Mitglieder dazu. Dem Träger obliegt die Sorge für Konzept, Personal, Raum und Finanzierung der Kindertageseinrichtung. Er arbeitet eng und mit Blick den Kindern zugewandt mit dem pädagogischen Personal der Kindereinrichtung zusammen. In dem ökumenischen Kindergarten werden heute 66 Kinder im Alter von ein bis sieben Jahren in zwei Gruppen betreut. Die christliche Erziehung der Kinder berücksichtigt ihre jeweilige Lebenssituation. Sie ist integrierter Bestandteil der ganzheitlichen Erziehung der Kindertageseinrichtung und setzt eine Atmosphäre des Vertrauens voraus, in der sich die Kinder ihren Fähigkeiten und Interessen entsprechend entwickeln und zum gemeinsamen Handeln befähigt werden. Die Wechselwirkungsprozesse von Mensch und Natur sind ebenso ein Kernthema der Religionspädagogik wie der Naturpädagogik. Dies spiegelt sich im Kindergarten-Alltag wieder. Durch seine besondere Lage bietet der ökumenische Kindergarten Meißen die Möglichkeit die Natur auf vielfältige Weise einzubeziehen. Das parkähnliche Außengelände mit einer Fläche von ca. 4500 m² entspricht dem Ziel, mit der Verbindung von Pädagogik und der Begegnung mit der Natur, eine physisch und psychisch gesunde Entwicklung der Kinder zu ermöglichen. Die Außenanlage wurde 2004 nach Vorschlägen der Kinder, Eltern und des Teams neugestaltet. Große, alte Bäume bieten im Sommer Schatten. Ein hoher, langer Berg erstreckt sich durch die Mitte des Geländes. Sträucher, kleine Gebüsch-Gruppen, Hecken und Hügel bieten vielfältige Spiel- und Versteckmöglichkeiten für die Kinder. Der Garten liegt fern der Hauptverkehrsstraße und wurde durch eine Fichtenumrandung und einen von den Kindern gestalteten Holzzaun geschützt. Leider ist die Fichtenumrandung dem Sturm „Friederike“ gewichen. „Wir möchten für unsere Kinder sowie die Tierpopulation in unserer Region wieder einen Ort des ökologischen Gleichgewichtes schaffen.“ Geplant ist die Neupflanzung auf 95 Metern mit einer Pflanze pro Meter. Konkret werden demzufolge 2850 Euro für 95 Pflanzen benötigt.http://www.oekukigameissen.de/ Der Verein „ökumenischer Kindergarten Meißen e.V.“ schloss sich 1990 zusammen. Die Intention des Vereins war die Gründung einer von einem christlichen Menschenbild getragenen Kindertageseinrichtung, deren geistige…

weiterlesen

Osteoporose-Selbsthilfe-Gruppe Gröditz

Vereinsaward. Die Osteoporose ist eine chronische Erkrankung des Knochengerüstes, die nur durch konsequente Therapie und Einnahme knochenstärkender Mittel aufgehalten werden kann. Es ist das Hauptziel der 65 Mitglieder der SHG Gröditz ist es, dem Fortschreiten der Krankheit durch gezielte Trockengymnastik (wöchentlich je 1x) zu begegnen. Neuste Erkenntnisse über Heilerfolge sind durch Fachvorträge, Teilnahme an Symposien, Schulungen und Pharmainformationen zu vermitteln. Sehr wichtig ist es, den Austausch unter den Betroffenen zu organisieren und auszurichten. Anteilnahme der Gruppenmitglieder am Leiden des Anderen zu wecken und zu unterstützen, ist eine gute moralische Hilfe, welche zur Schmerzbegrenzung und letztendlich zur Genesung beiträgt. Die wöchentlich 1-stündige Trockengymnastik findet für vier Gruppen in den Räumen der Physiotherapie-Praxis Bächler in Gröditz statt. Die Gruppe der Werktätigen benutzt die Turnhalle des TSV Blau-Weiß Gröditz in Gröditz. Öffentlichkeitsarbeit wird geleistet durch Arztvorträge aus Fachklinken und orthopädischen Zentren, welche auch für die Bevölkerung der Stadt und des Umkreises zu gängig sind. Außerdem findet die Gruppe breiten Anklang bei den Orthopäden des Landkreises, die ihre Patienten mit Osteoporoseerkrankungen in die SHG Gröditz delegieren. Der Stadtrat und der Bürgermeister der Stadt Gröditz äußern sich sehr positiv über das Bestehen und die Tätigkeit der Selbsthilfegruppe und die damit verbundene Sorge für die älteren Bürger der Stadt Gröditz. Die SHG Gröditz benötigt dringend Unterstützung für den Kauf von Sportgeräten (Hanteln, Keulen, Bälle, Sportmatten u.ä.) und T-Shirts für die Vereinsmitglieder zur Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls der Mitglieder und Präsentation des Vereins nach außen. Dazu würden sie sich über eine Summe von 500,00 Euro freuen. Die Osteoporose ist eine chronische Erkrankung des Knochengerüstes, die nur durch konsequente Therapie und Einnahme knochenstärkender Mittel aufgehalten werden kann. Es ist das Hauptziel der 65 Mitglieder der SHG Gröditz ist es, dem Fortschreiten…

weiterlesen

blaswerk meisen e.V.

Vereinsaward. www.blaswerk-meissen.de Das blaswerk meissen e.V. ist im Bereich Kunst und Kultur tätig und speziell zur Erhaltung und Förderung der Blasmusik. Sie haben ihren Sitz in Meißen und bestehen aus ca. 35 Mitgliedern, von denen ein Großteil aktiv ein Instrument spielt. Die Orchestergeschichte wird in diesem Jahr bereits 65 Jahre alt und dieses Jubiläum wird im Herbst mit einem großen Konzert begangen. In diesen 65 Jahren hat sich das Orchester einige Male verändert, nicht nur den Namen, sondern auch die Art der Blasmusik. In den letzten Jahren hat das Orchester immer weniger traditionelle Blasmusik gespielt und sich mehr modernen Arrangements gewidmet. Das kommt beim Publikum gut an und dem Verein uns schon einige neue Mitspieler gebracht. Vor allem jüngere Musiker fühlen sich davon angesprochen. So hat sich im letzten Jahr einen Kontakt zur Triebischtalschule und der Bläserklasse ergeben. Das Schuljubiläum 2017 wurde bereits mit einem gemeinsamen Konzert gestaltet und ein weiter Ausbau dieser Beziehung ist geplant. Zum „Wunsch“Das blaswerk meissen e.V. hat schon seit einigen Jahren keinen Tubisten mehr und spielt, was sich natürlich bei der modernen Musik auch ganz gut anhört, mit einem E-Bass. Der E-Bass wie auch der dazugehörige Bassverstärker sind (da Privatbesitz) nicht auf die „Orchesterleistung“ angepasst. Daher würde sich der Verein gern einen Bassverstärker kaufen, der im Zusammenspiel mit den Bläsern gut zu hören ist und so ein guter Sound für das Publikum entsteht. Kosten: ca. 800,00 €  „Wir würden uns über diese Förderung sehr freuen und freuen uns natürlich jetzt schon auf unser Jubiläumskonzert am 06.10.2018 im Saal der Hafenstraße e.V.“ www.blaswerk-meissen.de Das blaswerk meissen e.V. ist im Bereich Kunst und Kultur tätig und speziell zur Erhaltung und Förderung der Blasmusik. Sie haben ihren Sitz in Meißen und bestehen aus ca. 35 Mitgliedern, von denen ein Großteil aktiv ein…

weiterlesen